Sound

Im Klanglabor der KHM verbindet sich eine projektorientierte Soundpraxis mit aktuellen Sounddiskursen in der Form von Seminaren, Vorträgen, praktischen Übungen oder Werkpräsentationen.
Als interdisziplinärer und modular organisierter Ort bietet das Klanglabor sowohl Raum für die Entwicklung klangkünstlerischer Projekte wie ebenso für Workshops zu Instrumentenbau, musikalischen Produktionstechniken oder medienarchäologischen Themen. Das Spektrum der angebotenen Seminare umfasst Klangsyntheseverfahren in Hard- und Software (Programmierung), die Verwendung von Sensoren, Interface- und App-Entwicklung, Radiokunst/Ars Acustica, Field Recording/Soundscape Composition, Text-Sound-Composition/Poesie Sonore, sowie theoretische Reflektion von auditiver Kultur und Musik- und Technikgeschichte.

Zudem bietet das Klanglabor mit dem jährlichen Grundlagenseminar Sound eine Einführung in die vielfältigen Thematiken für interessierte Studierende, die bisher noch über keine oder wenig Erfahrung im Umgang mit Sound verfügen. Ausserdem kuratiert und organisiert das Klanglabor in der Aula der KHM die Konzertreihe "soundings", die in drei Veranstaltungen pro Semester herausragende und aussergewöhnliche künstlerische Positionen zwischen Musik, Klangkunst und Lecture-Performance präsentiert.  



Auswahl Projekte

Bitte warten