Künstlerische Arbeiten Studierende

Logo
Logo Text
Betreuung:
Prof. Anthony Moore
Matthias Neuenhofer
Ralf Schipke
Projektart: 2. Projekt
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Externe Kooperation:
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
Links und Downloads

Aubaine

Autor/innen:
  • Dirk Specht
  • Gerriet Krishna Sharma
Entstehungsjahr: 2005
Länge: 00:32:58
Kategorien: Klang / Sound / Musik, Album, Komposition
Projektart: 2. Projekt
Die Komposition ""Aubaine"" wurde von NooK (Gerriet K. Sharma & Dirk Specht) im Rahmen eines gemeinsamen Projektes realisiert. Die gemeinsamen Arbeiten von NooK in den Bereichen Klangkomposition und Sounddesign führten zu einem verstärkten Interesse an der Weiterentwicklung und Transformation des musikalischen Materials mittels einer dynamischen Klang-Raum Konzeption. Zur Realisation dieses Vorhabens wählte NooK die Wellenfeldsynthese als Verfahren zur Raumklang-Produktion, da dieses Verfahren im Gegensatz zu herkömmlichen Surround-Verfahren eine präzise Ortswahrnehmung von Klangereignissen innerhalb eines sog. ""Wellenfeldes"" ermöglicht. Die eindrückliche Erfahrbarkeit der Klangtopographie der Komposition ""Aubaine"" wird erreicht durch eine gezielte Abstimmung der Raumschichtungen differenziert verteilter Punktereignisse, sowie komplexer Klangverläufe und -bewegungen innerhalb des 360°-Hörfeldes. Thematisch entwickelt ist die Komposition aus Ideen wie: Zeitstau, Dehnung und Stauchung von Moment und Dauer, variables ""Jetzt"", Modulation zeitl. Gitter, parallele Ungleichzeitigkeiten – Sync Off, abrupte Perspektivwechsel, Raumklappung, variable Raumskalierung, Unschärfen der Wahrnehmung, Spiel mit ""Tiefenschärfe"" – räumliche Auflösung. Abschließend wurde eine Stereoaufzeichnung der Komposition im Kunstkopfverfahren gemacht, um eine möglichst originalgetreue Hörsituation des Wellenfeldes zu dokumentieren. Mittels zusätzlicher Mikrofonierung wurden gleichzeitig weitere Hörperspektiven aufgezeichnet. Die Kombination von WFS und Kunstkopfaufnahme inklusive anschließender Übertragung der Aufnahme auf einen herkömmlichen Tonträger ermöglicht das Erleben der Raum-Klang-Komposition unabhängig von der sonst zwingenden Anwesenheit des Hörers im WFS-Studio. Zusätzlich enthält die Doppel-CD-Veröffentlichung eine mittels multipler Mikrofonierung aufgenommene Stereovariante für die Wiedergabe über ein übliches Stereoboxenpaar.
Mitarbeit:
Betreuung:
Prof. Anthony Moore, Matthias Neuenhofer, Ralf Schipke
Autor/innen:
  • Dirk Specht
  • Gerriet Krishna Sharma
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Externe Kooperation:
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
Links und Downloads
Bitte warten