Drehbuch

www.khm.de drehbuch - Grafik 191010.jpg

Drehbücher? Wer schreibt schon Drehbücher. Freiwillig? Man sitzt irgendwo rum und sieht tagelang keine Menschen. Bis sie genau in dem Moment hinter einem aufkreuzen, in dem man die entscheidende Idee hat. Wenn man doch mal raus kommt, dann drohen Phrasengewitter: Content is King. TV is a writers medium. Quäle deine Hauptfigur. To write is to re-write. Film liebt Kontraste. Kein Problem - keine Geschichte ...


Selbst wenn 2-3 davon stimmen: Es hilft einem in dem Moment meist auch nicht weiter. Und dann der ganze Kaffee. Einer nicht repräsentativen Umfrage zufolge liegt die Lebenserwartung von Drehbuchautor*innen signifikant unter der des tasmanischen Beutelteufels (und der wird eh schon nicht besonders alt).


Für alle, die bis hierhin durchgehalten haben: Das war nicht die ganze Wahrheit. Die oft übersehenen Vorteile beim Drehbuchschreiben: Man sieht bei der Arbeit tagelang keine Menschen, darf Kaffee trinken soviel man will und kann nach Herzenslust seine Hauptfigur quälen ohne dafür in den Knast zu wandern. Und das mit dem Beutelteufel ist natürlich gelogen.


*


Die Drehbuch-Lehre an der KHM ist frei. Und sie ist systematisch: Es gibt Grundlagenseminare über alle Formen des Erzählens. Es gibt Veranstaltungen zur Theorie des Schreibens und praktische Übungen zu Dramaturgie und Stoffentwicklung. Es geht um Formen und Formate, Arbeitsweisen, Zusammenarbeiten, Rechteprobleme, Geschichte und Zukunft.


Frei ist, wofür die Bücher sein sollen oder werden: kurze oder lange Spielfilme. Fernsehfilme, Reihen, Serien. Teil oder erster Schritt einer Dokumentation. Einer Animation. Grenzgänge zu anderen, neuen Formen. Für die eigene Regie oder die einer Kommilitonin, eines Kommilitonen. Allein geschrieben oder im Team.


Vielfältig (und im stetigen Wandel) sind auch die Formen der Veranstaltungen - Übung, Fachseminar, Kolloquium - die Grenzen sind mitunter fließend. An der KHM kann das Drehbuch das Ziel sein. Das Projekt. Eine mögliche Diplomarbeit. Oder eine Eskapade im künstlerischen Findungsprozess. Ein Experiment. Oder ein Schritt auf dem Weg zu anderen Zielen (in der Regel zu einem Film).


Den Weg bestimmt ihr.

Lehrende Drehbuch

Bitte warten