Leichte Sprache

Herzlich willkommen!
Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache über die Kunst-Hochschule für Medien in Köln.

Wer sind wir?

Wir sind die Kunst-Hochschule für Medien in Köln.
Es gibt uns seit dreißig Jahren.

Das erste Studium an der Kunst-Hochschule hat

im Jahr 1990 mit 25 Studenten und Studentinnen begonnen.

Bei uns kann man studieren und sich sehr genau

mit Kunst, Film und anderen künstlerischen Medien beschäftigen.

Mit Kunst und künstlerischen Medien kann man

viele Menschen informieren und unterhalten.

Und man kann auch auf verschiedene und wichtige Themen der Gesellschaft aufmerksam machen.


Was kann man an der Kunst-Hochschule studieren?

Es gibt bei uns ein besonderes Studium. Wir nennen es „Mediale Künste“.
Bei diesem Studium können unsere Studenten und Studentinnen über ihre künstlerische

Richtung selbst entscheiden und dabei vieles ausprobieren.

Zum Beispiel können sie wählen, mit welchen Medien sie arbeiten möchten:

  • Film
  • Trick-Film
  • Computer-Animation
  • Foto
  • Internet
  • Musik
  • Literatur

Im Studium kann man lernen, wie man mit diesen Medien Kunst machen kann. Zum Beispiel:

  • Filme entwickeln und drehen
  • Bücher oder Theaterstücke schreiben
  • Musik komponieren und machen
  • Fotos machen und entwickeln
  • Computer-Animationen oder Computer-Programme entwickeln
  • Und noch vieles mehr …


Wie kann man an der Kunst-Hochschule studieren?

Die Studenten und Studentinnen sollen lernen eigenständig zu arbeiten. Dabei sind eigene künstlerische Projekte besonders wichtig.

Die Hochschul-Lehrer und Hochschul-Lehrerinnen helfen den Studenten und Studentinnen dabei,

künstlerische Projekte zu machen.
Sie unterstützen die Studenten und Studentinnen bei vielen Fragen zu Kunst, Wissenschaft und Forschung.

Studenten und Studentinnen können an

vielen Orten an der Kunst-Hochschule arbeiten.
Zum Beispiel gibt es

  • Ateliers – das spricht man so aus: Ateljes
  • Studios
  • und Labore.

Das Wort Atelier kommt aus der französischen Sprache und bedeutet Werkstatt.

Ein Atelier ist ein großer Raum, in dem man viel Platz zum Arbeiten hat.

Das Wort Studio kommt aus der italienischen Sprache und bedeutet Arbeit oder Mühe.

Ein Studio ist auch so etwas wie eine Werkstatt für Künstler und Künstlerinnen.

In einem Studio arbeiten Studenten und Studentinnen  mit viel Technik. Dort machen Sie zum Beispiel Filmaufnahmen oder Tonaufnahmen.

Das Wort Labor kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet auch Arbeit.

In einem Labor können Studenten und Studentinnen mit besonderer Ausrüstung arbeiten.

Man kann die Kunst-Hochschule auch vor dem Studium besuchen. Es gibt jedes Jahr im Juli einen Rundgang.

Das bedeutet: Man kann durch die Ateliers, Labore

und Studios gehen und sich die Projekte von Studenten und Studentinnen anschauen und dazu Fragen stellen.

Das Studium an der Kunst-Hochschule beginnt immer im Winter-Semester.
Das bedeutet: Das Studium beginnt im Monat Oktober.

Für einen Studienplatz an der Kunst-Hochschule muss man sich bewerben.

Das geht immer ab Ende Oktober bis Februar nächsten Jahres.

Die Bewerber und Bewerberinnen müssen zeigen,

dass sie schon einiges zu einem Kunst-Thema gemacht haben. Sie müssen Arbeits-Proben abgeben.

Das können zum Beispiel:

  • Videofilme
  • Fotos
  • Zeichnungen
  • Texte
  • Musikstücke,
  • Computer-Animationen
  • Trickfilme

oder andere künstlerische Arbeiten sein.


Die Bewerber oder Bewerberinnen müssen auch eine schriftliche Aufgabe machen.

Sie bekommen ein bestimmtes Thema.
Dazu müssen sie ihre Gedanken schriftlich erklären und ein Kunstprojekt machen. Die Bewerber und Bewerberinnen müssen auch sagen, was sie

im Studium lernen wollen. Das nennt man auch Entwicklungs-Ziele.

Wenn die Bewerber und Bewerberinnen gute Projekte gemacht haben und gute Arbeiten

geschrieben haben, dann bekommen sie einen Studienplatz an der Kunst-Hochschule.

Darüber entscheidet jedes Jahr eine Gruppe aus Hochschul-Lehrern.

Wie viele Studierende gibt es bei uns?

Im letzten Semester (2020) gab es zum Beispiel insgesamt 389 Studenten und Studentinnen an der Kunst-Hochschule. Davon sind 151 Studenten und Studentinnen aus dem Ausland.
60 bis 80 Bewerber und Bewerberinnen bekommen jedes Jahr einen Studienplatz.


Wie lange studiert man „Mediale Künste“?

Ein Studium teilt man in Semester.

Ein Semester dauert ein halbes Jahr.

Das Studium der Medialen Künste ist unterschiedlich lang.

Einmal dauert es neun Semester.

Solange muss man studieren, wenn man ganz neu mit dem Studium anfängt.
Das bedeutet: Man muss viereinhalb Jahre studieren bis man fertig ist.

Wenn man sich schon in einem künstlerischen

Gebiet auskennt und noch mehr darüber lernen will,

dann muss man nicht so lange studieren.

Zum Beispiel hat man schon ein anderes Studium oder man hat in einem Beruf gearbeitet.

Dann muss man nur vier Semester studieren.
Das bedeutet: Man muss zwei Jahre studieren

bis man fertig ist.


Wenn man fertig studiert hat, und alle Prüfungen geschafft hat, bekommt man ein Diplom.

Man kann an der Kunst-Hochschule auch

einen wissenschaftlichen Abschluss machen.

Das nennt man dann eine Promotion.
Dabei muss man eine Doktor-Arbeit über ein

Kunst-Thema schreiben. Wenn man fertig ist,

bekommt man einen Doktor-Titel.
Das bedeutet: Man kennt sich in einem

Fachgebiet von den Kunst-Wissenschaften

oder von den Medien-Wissenschaften sehr gut aus.


Was passiert nach dem Studium?

Mit einem Diplom von der Kunst-Hochschule für Medien kann man in vielen Bereichen arbeiten.

Zum Beispiel als

  • Künstler oder Künstlerin,
  • Kameramann oder Kamerafrau,
  • Regisseur oder Regisseurin,
  • Drehbuchautor oder Drehbuchautorin,
  • Gestalter oder Gestalterin,
  • Produzent oder Produzentin,
  • Schriftsteller oder Schriftstellerin

oder auch als Unternehmens-Gründer oder Unternehmens-Gründerin.
Die Arbeit als Hochschul-Lehrer oder Hochschul-Lehrerin ist auch möglich.


Wer arbeitet an der Kunst-Hochschule?

Es gibt viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an der Kunst-Hochschule.

Manche haben eine volle Stelle und manche arbeiten mit einer halben Stelle.

Zum Beispiel gibt es rund 40 Professoren und Professorinnen.
Es gibt auch 26 Personen, die als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tätig sind.

Es gibt noch 80 Personen, die andere wichtige Arbeiten an der Kunst-Hochschule machen,

so zum Beispiel in der Verwaltung oder in der Technik der Hochschule.


Übersetzung: capito NRW, Büro für Leichte Sprache

www.capito-nrw.eu


Erklärung zur Barrierefreiheit

Studienbüro

Claudia Warnecke

Christina Hartmann

Juliane Schwibbert

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Öffnungszeiten

Zur Zeit für Publikumsverkehr geschlossen!!

Mo - Do: 10-13 h

Do: 14-16 h


Wintersemester 2020/21

Vorlesungszeit:
​​​​​​​19.10.2020 bis 05.02.2021


Sommersemester 2021

Vorlesungszeit:

12.04. bis 23.07.2021

Bitte warten