Literarisches Schreiben

DSCN9265.jpg

Seit dem Wintersemester 2017/2018 bildet „Literarisches Schreiben“ einen neuen Studienschwerpunkt an der KHM. Neben Lektüre- und Theorieseminaren steht hier die intensive Arbeit an eigenen Texten im Vordergrund. Dabei gibt es keine Gattungsvorgaben. Sowohl Lyrik als auch Prosa, szenische Texte, Drehbücher und journalistische Arbeiten, Hörspiele, Essays oder Textformen, die sich nicht anhand klassischer Gattungsbezeichnungen beschreiben lassen, können in Kolloquien oder Einzelgesprächen mit den Lehrenden zur Diskussion gestellt werden. Geleitet werden die Seminare von namhaften Schriftsteller*innen, Drehbuchautor*innen und Literaturwissenschaftler*innen.

Ein besonderes Merkmal des Studienschwerpunkts ist die Kooperation mit dem Center for Literature auf Burg Hülshoff bei Münster. In gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen können die Studierenden innovative Literatur- und Präsentationsformate entwickeln oder ihre Studienzeit an der KHM mit Schreibresidenzphasen auf Burg Hülshoff ergänzen.


Neben den spezifischen Literaturanteilen steht den Studierenden auch das gesamte wissenschaftliche und medienkünstlerische Lehrangebot der Hochschule offen. In diesem interdisziplinären Umfeld werden sie so in einzigartiger Weise auf eine berufliche Zukunft im sich medial umwälzenden Literaturbetrieb vorbereitet.


„Literarisches Schreiben“ wird innerhalb des 9-semestrigen (grundständigen) Diplomstudiums „Mediale Künste“ angeboten sowie innerhalb des 4-semestrigen (postgradualen) Diplomstudiengangs „Mediale Künste“, der einem Abschluss auf Master-Niveau entspricht.

Lehrende Literarisches Schreiben

News Literarisches Schreiben

Auswahl Projekte

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten