Alle Termine

Logo
Logo Text

FIRST STEPS Awards 2022: Zwei KHM-Abschlussfilme nominiert

Still aus "Ladies Only" von Rebana Liz John

Beim Deutschen Nachwuchspreis für die besten Abschlussfilme wurden "Ladies Only" (2021, 80 Min.) von Rebana Liz John in der Kategorie "Dokumentarfilm" und "Milch ins Feuer oder Katinkas Ballenpresse" von Justine Bauer in der Kategorie "Drehbuch" nominiert.

15. August 2022
Die Preisverleihung findet am 26. September im Motorwerk Berlin statt.

Zwei Abschlussfilme von Studierenden der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) sind in diesem Jahr beim deutschen Nachwuchspreis FIRST STEPS nominiert. Seit 2000 wird der Preis jährlich an herausragende Abschlussfilme der Film- und Kunsthochschulen in den deutschsprachigen Ländern verliehen.


Rebana Liz John wurde mit ihrem Abschlussfilm an der KHM "Ladies Only" (2021, 80 Min.) in der Kategorie "Dokumentarfilm" vorausgewählt. Der FIRST STEPS Dokumentarfilmpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. "Ladies Only" feierte in diesem Jahr seine deutsche Uraufführung bei der Berlinale 2022 (siehe Pressemeldung hier) und wurde mit dem Kompass-Perspektive-Preis 2022 bei der Berlinale ausgezeichnet (siehe PM hier). 

Justine Bauer wurde mit ihrem Abschlussfilm "MILCH INS FEUER ODER KATINKAS BALLENPRESSE" in der Kategorie "Drehbuch" nominiert. Der FIRST STEPS Drehbuchpreis ist mit 7.000 Euro dotiert. Justine Bauer wurde am 15. August 2022 außerdem mit dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium für Literatur der Stadt Köln ausgezeichnet (siehe PM hier).

Die Jurys des diesjährigen FIRST STEPS Award haben aus 219 eingereichten Abschlussfilmen 20 Filme und 3 Drehbücher vorausgewählt. In jeder Kategorie werden drei Nominierungen ausgesprochen, die mit jeweils 1.000 Euro dotiert sind.

Über die Nominierungen in der Kategorie Dokumentarfilm entschieden in diesem Jahr Alice Agneskirchner, Eva Maschke, Anja Pohl und Jakob Weydemann; über die Nominierungen in der Kategorie Drehbuch Esther Bernstorff, Toks Körner und Paul Salisbury.

Die feierliche Verleihung der FIRST STEPS Awards wird am 26. September 2022 im Motorwerk Berlin stattfinden und live in der ARD-Mediathek ab 19:30 Uhr übertragen (siehe Link hier).

"Ladies Only" von Rebana Liz John

Dokumentarfilm, 2021, 79 Min.
Jurybegründung: "Überfüllte Züge, Menschen dicht an dicht. Ein Bild, das wir von indischen Zügen meinen zu kennen. Diesmal ist es anders. In den nur für Frauen eingerichteten Abteilen ist ein kleines Filmteam unterwegs und so lernen wir in komponierten Schwarz-Weiß-Bildern ganz unterschiedliche Frauen kennen. Studentinnen, Bäuerinnen, Straßenverkäuferinnen, Frauen mit Familie und vielen Kinder, Frauen ohne Familie, Frauen mit Universitäts-Ausbildung, Frauen mit nur 4 Jahren Schulausbildung. Sie erzählen uns von ihrem Leben, ihren Hoffnungen und Träumen. 'Ladies Only' von Rebana Liz John lässt uns mitfühlen, mit den vielen Frauen, die ihren Platz in einer patriarchal organisierten Gesellschaft erkämpfen müssen und wollen. Ein Film der Hoffnung macht, dass irgendwann Männer und Frauen gemeinsam im Zug sitzen werden, nach Mumbai."

Rebana Liz John wurde 1986 in Mumbai geboren. Sie studierte Digital Video Production an der Srishti Schule für Kunst und Design in Bangalore von 2004 bis 2008. Von 2016 bis 2021 absolvierte sie ein Postgraduiertenstudium an der KHM. Ihr Interesse gilt dem non-fiktionalen Erzählen, der Animation und dem Schreiben. "Ladies Only" ist ihr Diplomfilm an der KHM.


"Milch ins Feuer oder Katinkas Ballenpresse" von Justine Bauer, Drehbuch für einen Spielfilm

Jurybegründung: "'Milch ins Feuer oder Katinkas Ballenpresse' ist ein Juwel. Auf ungeheuer poetische und erstaunlich stilsichere Weise bringt Justine Bauer uns das Leben einer Bauernfamilie in Hohenlohe nahe. Was sich fremd anfühlt in dieser archaischen, anachronistisch anmutenden Welt wird immer wieder aufgebrochen durch nahbare Charaktere und genau beobachtete soziale Gefüge, die der Geschichte eine universelle Bedeutung geben. Die trotzige, emanzipierte junge Bäuerin Katinka ist eine Protagonistin, die noch lange im Gedächtnis bleibt."

Justine Bauer wurde 1990 geboren und wuchs auf einer Straußenfarm in Deutschland auf. Sie studierte Bildende Kunst an der HGB Leipzig und Regie und Drehbuch an der Kunsthochschule für Medien Köln. 2022 schloss sie ihr Studium an der KHM mit dem Spielfilm "Milch ins Feuer" ab. Momentan schreibt sie an den letzten Seiten ihres Debütromans und an den mittleren Seiten eines weiteren Drehbuchs. Sie lebt in Köln und Istanbul.


FIRST STEPS wird veranstaltet von der Deutschen Filmakademie e.V. in Partnerschaft mit Amazon Studios, ARD, Seven.One Entertainment Group, Studio Hamburg, UFA und Warner Bros. hier

Eine Übersicht über alle Preise und Auszeichnungen für Studierende und ihre künstlerischen Arbeiten an der KHM finden Sie hier

Redaktion — Ute Dilger
Bitte warten