KHM-Heimspiel mit Simon*e Paetau

KHM
WhisperoftheJaguar_Credit_ Giovanna Pezzo.jpg
Still aus "The Whisper of the Jaguar" von Simon*e Paetau, Foto: Giovanna Pezzo

Die Filmreihe zeigt den ersten langen Spielfilm von Simon*e Jaikiriuma Paetau „The Whisper of the Jaguar“. Moderation: Prof. Dr. Isabell Lorey

Termine
Mittwoch, 15. Mai 2019, 19 Uhr
Aula der KHM
Filzengraben 2, 50676 Köln
Eintritt frei

Der experimentelle Spielfilm "The Whisper of the Jaguar" (2017, 79 Uhr) von Simon*e Jaikiriuma Paetau wurde auf der Documenta 14 uraufgeführt, erhielt beim Internationalen Filmfestival Cartagena de Indias den Preis für die „Beste Regie“ und ist nun für den „Iberoamerikanischen Fénix Filmpreis“ vorausgewählt. „Das Flüstern des Jaguars“ ist ein Queer-Punk-Roadmovie, das entlang des Amazonas spielt und sich mit indigenem Wissen und der Erfahrung von Trancezuständen durch medizinische Pflanzen beschäftigt. Der Film etabliert einen Dialog zwischen Geschichten der Kolonialisierung, Modernisierung, Umweltzerstörung und Jaguaren innerhalb aktueller brasilianischer und lateinamerikanischer politischer Landschaft. Im Anschluss an die Filmpräsentation führt Prof. Isabell Lorey, neue Professorin für Queer Studies an der KHM, das Publikumsgespräch mit Simon*e J. Paetau.


"The Whisper of the Jaguar" (2018, 79 Min.) Regie, Drehbuch, Produktion: Thais Guisasola, Simon(e) Jaikiriuma Paetau; Bildgestaltung: Giovanna Pezzo; Szenenbild und Kostüm: Alicia Estrella; Schnitt: Ilka Miriam Valdés; Sounddesign und Mischung: Ruben Valdés; Dramaturgie: Laura Paetau, Margarita Tsoumou; Associate Producers: Lillit, Drama Filmes, Martin Backhaus; Musik Aérea Negrot, Peaches, Mad Kate I The Tide, Royal Dust, Mercenárias und The Clitor$; Weltvertrieb: Tails International Sales


Simon*e Jaikiriuma Paetau Geboren 1986 in Bonn. 2008–2014 Studium an der KHM. Während eines Gastsemesters an der kubanischen Filmschule EICTV entsteht der Kurzspielfilm Mila Caos, der bei den Filmfestspielen in Cannes 2011 uraufgeführt wird. Seit 2014 als Regisseur/in und Theatermacher/in tätig. Simon*e Paetaus künstlerische Projekte bewegen sich zwischen Film und Theater und beschäftigen sich mit postkolonialen Themen und kuir (queeren) Kulturen. Paetaus Arbeiten wurden unter anderem auf dem Festival de Cannes, der documenta 14, im MoMA New York, dem Studio Я des Maxim Gorki Theater und Ballhaus Naunynstrasse aufgeführt. Zur Zeit entwickelt Simon*e Paetau den zweiten abendfüllenden Spielfilm Rebels on Heels, gefördert durch ein Stipendium der Résidence du Festival de Cannes.


Dr. Isabell Lorey ist seit 2018 Professorin für Queer Studies in Wissenschaft und Kunst an der Kunsthochschule für Medien Köln. Am 8. Mai, 19 Uhr, hielt sie ihre Antrittsvorlesung an der KHM. Nähere Informationen hier

Redaktion — Ute Dilger
Trailer von "Whisper of the Jaguar"
01:45
The Whisper of the Jaguar - Trailer
Stills aus "THe WHisper of the Jaguar"
Whisper_AnaJourney2(Credit_ Giovanna Pezzo).jpg
Whisper_SebstianE_Cornfield(Credit_ Giovanna Pezzo).jpg
Whisper_SebastianE_Vision(Credit_ Giovanna Pezzo).jpg
Whisper_AnaJourney3(Credit_ Giovanna Pezzo).jpg
Whisper_AnaJourney(Credit_ Alicia Estrella).JPG
Whisper_AnaStreet(Credit_ J. Pateau).jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten