KHM-Förderpreis für Künstlerinnen an Elisa Balmaceda

2_MIRAGE_web.jpg
Elisa Balmaceda: "Mirage", Intervention, 2015
— von Juliane Kuhn —
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung. Laudatio: Prof. Julia Scher
KHM-Förderpreis für Künstlerinnen des Jahres  2016 geht an die KHM-Absolventin Elisa Balmaceda (*1985 in Santiago, Chile, 2012 bis 2016 Diplomstudium „Mediale Künste“ an der  KHM). 
Balmaceda untersucht in ihren Arbeiten  (Installation, Video und Fotografie) zeitgemäße physikalische Konstruktionen von Licht und Energie und deren Verbindungen und Auswirkungen auf die Natur und unsere Vorstellungen. 


Studentinnen, die kurz vor ihrem Diplom stehen oder es gerade abgeschlossenen haben, können sich jedes Jahr für den KHM-Förderpreis für Künstlerinnen bewerben. Er wird von der Gleichstellung der KHM organisiert und finanziert und von einer Fach-Jury (Prof. Julia Scher, Dr. Lilian Haberer, Solveig Klaßen, Götz Sambale (BBK)) vergeben. Er ist mit 3.500 Euro Fördergeld dotiert und einer Preisverleihung und Ausstellung in Matjö – Raum für Kunst verbunden.

Bitte warten