KHM beim Festival DOK-Leipzig 2019

Still aus "Halb Traum", Dokumentarfilm von Dandan Liu

Zwei Dokumentarfilme von Studierenden der KHM wurden in den Wettbewerb des 62. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm eingeladen.

28.10. bis 3.11.2019
Museum der bildenden Künste Leipzig (Festivalzentrum)
Katharinenstr. 10
04109 Leipzig

Das Festival DOK Leipzig 2019, eines der ältesten und wichtigsten Festivals für den Dokumentarfilm in Deutschland, präsentiert den Abschlussfilm von Dandan Liu "Halb Traum" im deutschen Wettbewerb der langen Dokumentarfilme 2019 sowie den auf Kuba gedrehten experimentellen Dokumentarfilm "ONIRONAUTA" von Valerie-Malin Schmid im Wettbewerb der kurzen Form. Im Internationalen Programm der kurzen Animationsfilme wird der Diplomfilm von Eszter Jánka "Nest" gezeigt.

Im Programm des Festivals sind auch Filme von Absolvent/innen und Professor/innen der KHM vertreten: der Debütfilm von Gesa Hollerbach "Landretter" (2019, 77 Min.) im Deutschen Wettbewerb, der neue Film von Dirk Schäfer "Bekar Evi – Das Junggesellenhaus" (2019, 76 Min.) im internationalen Programm sowie der Dokumentarfilm "Ceremony" (2018, 67 Min.) von Phil Collins, Professor für Video- und Performancekunst an der KHM, im Programm Spätlese.


„Halb Traum“ von Dandan Liu

Dokumentarfilm, 2019, 84 Min.
"Halb Traum" ist ein persönlicher Dokumentarfilm über drei chinesische ehemalige Kunststudentinnen und ihren Traum Kunst zu schaffen. Zehn Jahre nach ihrem Abschluss an der Pekinger Kunstakademie sucht die Filmemacherin Dandan Liu ihre ehemaligen Kommilitoninnen auf und konfrontiert sie mit der Vergangenheit, ihrem künstlerischen Schaffensdrang und ihrem heutigen Lebensentwurf. Dabei zeichnet der Film auch das Bild der „Ein-Kind-Politik“ Generation der 1980er-Jahre, die versucht einer von wirtschaftlichen und sozialen Umbrüchen geprägten Gesellschaft ihre eigenen Lebensentwürfe entgegenzusetzen.

Ein Film über den Umgang mit sozialen Realitäten und das tiefe Bedürfnis sich individuell auszudrücken und kreativ tätig zu sein in einem Leben, aus dem die Kunst langsam verschwindet.

Das Team: Regie und Buch: Dandan Liu; Protagonistinnen: Fang Du, Xingguo Liu, Shi Tou; Kamera: Dandan Liu, Mayc Eccher, Fang Du, Shi Tou; Animation und Videokunst: Fang Du, Xingguo Liu; Montage: Dandan Liu; Farbkorrektur: Quimu Casalprim; Tonmischung: Ralf Schipke; Diplombetreuung: Prof. Dietrich Leder, Solveig Klaßen, Prof. Dr. Lilian Haberer; Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln und Dandan Liu


"ONIRONAUTA" von Valerie-Malin Schmid
Experimenteller Dokumentarfilm, 2019, 21 Min.

Der Film ist eine schmerzlich schöne Annäherung an die Republik Kuba. Das Gesicht des afrokubanischen Dichters Omar ist ein Spiegel der Menschheit. An seinem Gehstock durch Havanna wandernd, schwelgt er in Erinnerungen an Abschiede, verlorene Lieben, Patriotismus und staatliche Zensur. Seine mystische

Poesie führt uns in eine Dimension, in der Vergangenheit, Gegenwart und Traum zu verschwimmen. Die Poesie des Einheimischen Omar, kombiniert mit den beobachtenden 16 mm Bildern des kubanischen Alltags, ermöglicht ein Nachempfinden für die Komplexität des Lebens auf der isolierten Insel. Der Film erzählt von ewiger Vergänglichkeit und der Angst eines Menschen, für Andere unsichtbar zu sein.


Das Team: Regie und Buch: Valerie-Malin Schmid; Protagonist: Omar Valentín Herrera Díaz; Bildgestaltung: Natalia Medina Leiva, David Aguilera Cogollo, Valerie-Malin Schmid; Montage & Dramaturgie: Rita Schwarze, Valerie-Malin Schmid; Musik: Mira Rachel Hanak, Joel Jaffe; Sound Post: Henning Hein, Janis Ahnert, Matthias Rohde, Marek Forreiter; Betreuung: Rita Schwarze; Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln, Escuela Internacional de Cine y Televisión San Antonio de los Baños und VALMA FILMS


"Nest" von Eszter Jánka
Animationsfilm, 2019, 9 Min.

Ein Mann und eine Frau entkleiden sich in der Natur. Zarte, expressive weiße Linien zeichnen auf dem Blauschwarz des Alls eine schwebende Geschichte über Verbundenheit und Seelenwanderung:


Das Team: Regie, Konzept und Animation: Eszter Jánka; Musik; Sounddesign: Nicolas Epe; Tonmischung: Ralf Schipke; Diplombetreuung: Stéphanie Beaugrand, Prof. Zilvinas Lilas, Prof. Johannes Wohnseifer Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln und Eszter Jánka

Redaktion — Ute Dilger
Trailer der Filme
02:07
Halb Traum (Trailer)
01:04
ONIRONAUTA (Trailer)
00:23
NEST (Teaser)
Bitte warten