Künstlerische Arbeiten Studierende

Logo
Logo Text
Autor/innen:
Betreuung:
Prof. Dietrich Leder
Solveig Klaßen
Prof. Žilvinas Lilas
Mi You
Projektart: Diplom
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Externe Kooperation:
Hergestellt mit Unterstützung von: Flockefilm; 1. Kölner Mongolen Horde; Botschaft der Mongolei in Berlin; Deutsch-Mongolisches Tor in NRW e.V.;
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de

Der Wind der Heimat

Titelbild des Projekts Der Wind der Heimat
Autor/innen:
  • Ayunga Khiyad
Autor/innen:
Englischer Titel: The Wind of Home
Entstehungsjahr: 2022
Länge: 01:26:12
Kategorien: Film / TV / Video, Bildgestaltung, Dokumentarfilm
Projektart: Diplom
„Der Wind der Heimat“ ist ein Dokumentarfilm, der auf sehr persönliche Weise unterschiedliche Perspektiven auf Identität, Tradition und Sehnsucht verhandelt. Im Mittelpunkt des Filmes steht dabei der Rheinländer Michael Donovan (71), der seit 30 Jahren aktiv im Kölner Mongolen Verein ist. Der Verein besteht aus leidenschaftlichen Karnevalist:innen, die die mongolischen Traditionen von Kostümen bis hin zu ihren Bräuchen pflegen, allerdings ist davon kaum jemand mit der vorherrschenden Kultur in Ostasien in Berührung gekommen. Die Mongolei kennen die „Kölschen Mongolen“ nur aus Erzählungen und Bildern. Die parallele Perspektive stammt von Ayunga Khiyad, dem Autor dieses Films, der aus der chinesischen Provinz „Innere Mongolei“ stammt. Aufgewachsen ist er zwischen zwei Welten, dem Erbe seiner mongolischen Vorfahren und dem modernen China. Als kultureller Nomade gab ihm sein Studien- und Lebensaufenthalt in Deutschland die Möglichkeit, über seine eigene Identität nachzudenken. Gemeinsam machen Michael und Ayunga eine unvergessliche Erfahrung in der scheinbar vertrauten und dann doch unbekannten Mongolei und stellen ihre Erwartungen auf die Probe. Der Film ist eine Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln. Er stellt die Frage, was Heimat ist, was sie ausmacht und wie man sie findet. Besonders dann, wenn man sich in die unbekannten Gewässer einer letztlich fremden Kultur vorwagt.
Mitarbeit:
Regie: Ayunga Khiyad
Konzept: Constanze Klaue, Ayunga Khiyad, Florian Brückner
Bildgestaltung: Florian Brückner
Producer: Ayunga Khiyad, Florian Brückner
Ton: Lukas Soboll, Martin Paret, Sarah Heinen, Marcela Vanegas Cardenas
Montage: Ayunga Khiyad
Supervisor der Montage: Fani Schoinopoulou
Grading: Quimu Casalprim
Musik: Andreas Ernst
Tongestaltung: Janis Ahnert, Marek Forreiter
Tonmischung: Henry Uhl
Geräuchemacher: Alexander Borowski, Lauritz Baudisch
Titelgestaltung: Qimeng Sun
Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln und Ayunga Khiyad
Betreuung:
Prof. Dietrich Leder, Solveig Klaßen, Prof. Žilvinas Lilas, Mi You
Autor/innen:
  • Ayunga Khiyad
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Externe Kooperation:
Hergestellt mit Unterstützung von: Flockefilm
1. Kölner Mongolen Horde
Botschaft der Mongolei in Berlin
Deutsch-Mongolisches Tor in NRW e.V.
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
Titelbild des Projekts Der Wind der Heimat
Galeriebild des Projekts Der Wind der Heimat
Galeriebild des Projekts Der Wind der Heimat
Galeriebild des Projekts Der Wind der Heimat
Galeriebild des Projekts Der Wind der Heimat
Galeriebild des Projekts Der Wind der Heimat
Bitte warten