Autor/innen:
Betreuung:
Prof. Beate Gütschow
Wiebke Elzel
Prof. Frans Vogelaar
Projektart: 2. Projekt
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de

How to construct a boat, that is too heavy to float but too light to sink

P_4817_how_to_construct_a_boat_03.jpg
Autor/innen:
Nadine Decker
Autor/innen:
Entstehungsjahr: 2014
Länge: 00:09:50
Kategorien: Skulptur / Objekt, Skulptur, Videokunst, Videoarbeit
Projektart: 2. Projekt
Nadine Decker fordert mit ihrem Videointerview How to construct a boat, that is too heavy to float but too light to sink (2014) das archimedische Prinzip heraus. Sie bittet einen Schiffskonstrukteur das Unmögliche zu denken, nämlich ein Schiff zu entwickeln, „das nicht schwimmen kann, weil es zu schwer ist, und nicht sinken, weil es zu leicht ist.“ Damit eng verbunden ist die großformatige, flache Bodenskulptur aus der in Beton gegossenen Struktur eines 1:1 gefalteten Papierboots, das den eingeforderten physikalischen Effekt aus der zeitlichen Achse in sich vereint, indem es aus Papier gefertigt „zu leicht“ ist und schließlich als Betonabguss „zu schwer“. Heike Ander in: what subject can we sensibly discuss, Journal der Kunsthochschule für Medien Köln
Betreuung:
Prof. Beate Gütschow, Wiebke Elzel, Prof. Frans Vogelaar
Autor/innen:
Nadine Decker
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
P_4817_how_to_construct_a_boat_03.jpg
P_4817_how_to_construct_a_boat_02.jpg
P_4817_how_to_construct_a_boat_01.jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten