Vorlesungsverzeichnis

Logo
Logo Text

Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2022/23

Sorge trans_formieren / trans_forming care

Typ:
Theorieseminar
Semester:
SoSe 22
Zielgruppe:
Grundstudium
Max-Teilnehmer:

Teilnahme nach Reihenfolge der Anmeldungen. Bei Begrenzung der Teilnehmenden gibt es eine Warteliste. Participation in order of registration. If the number of participants is limited, there will be a waiting list.

Voraussetzungen

Verbindliche (!) Anmeldung bitte bis zum 10.3.22. Binding (!) Registration please until 10.3.22. Participation in order of registration. If the number of participants is limited, there will be a waiting list.

Termine - Ort & Zeit

TypAnfangEndeTagTurnusvon-bisOrt
06.04.2213.07.22MittwochWöchentlich10:00 - 13:00Filzengraben 8-10, Seminarraum KMW, 2.04
Typ
Anfang06.04.22
Ende13.07.22
TagMittwoch
TurnusWöchentlich
von-bis10:00 - 13:00
OrtFilzengraben 8-10, Seminarraum KMW, 2.04

Beschreibung des Seminars

Erster Termin 06.04.2022, verpflichtender Termin /obligatory date


Bei den Begriffen Care, Fürsorge und Sorgearbeit denken viele Menschen an Kinderbetreuung, die Pflege alter und kranker Menschen oder Hausarbeit. Sorgearbeit, die in trans und nicht-binären Räumen geleistet wird und die über familiäre oder medizinische Fürsorge hinausweist, wird selten in den Blick genommen. Dieses Grundseminar befasst sich damit, wie Sorge jenseits heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit praktiziert und theoretisiert wird und wie eine Perspektive auf nicht-binäre queere und trans Sorgepraxen zu radikalen Analysen von kapitalistischen Verhältnissen und zu neuen demokratischen Praxen führen. Und wir fragen, wie wechselseitiges Sorgen und der Fokus auf Abhängigkeiten mit aktivistischen kollektiven Versorgungspraxen beispielsweise in den Social Clinics der 2010er Jahre in Griechenland korrespondieren.


When people hear the terms care, caring, and care work, they think of childcare, caring for the elderly and sick, or housework. Care work that is done in trans and non-binary spaces and that goes beyond family or medical care is rarely considered. This basic seminar looks at how care is practiced and theorized beyond heteronormative gender binary and how a perspective on non-binary queer and trans care practices can lead to radical analyses of capitalist conditions and to new democratic practices. And we ask how mutual caring and a focus on interdependency correspond with activist collective care practices in, for example, the social clinics of the 2010s in Greece.


Heath CABOT (2016), "'Contagious' Solidarity: Reconfiguring Care and Citizenship in Greek's social clinics”, Social Anthropology 24:2, 151-166.

Jules Joanne GLEESON, Elle O’ROURKE (eds.) (2021), Transgender Marxism, London.

Hil MALATINO (2020), Trans Care, Minneapolis, London.

Martin F. MANALANSAN IV (2008), "Queering the Chain of Care Paradigm", http://sfonline.barnard.edu/immigration/print_manalansan.htm.

Alan SEARS (2016), "Situating sexuality in social reproduction", Historical Materialism, 24(2), 138-163.

Francis SEECK (2021), Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit, Bielefeld.

Studienbüro

Claudia Warnecke

Juliane Schwibbert

Patricia Thüs

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Öffnungszeiten:

Montag + Dienstag von 10 - 13  und Donnerstag von 10 - 13 + 14 - 16 h Anfragen oder Termine weiterhin auch telefonisch, Mo - Do 9.30 bis 13 h, oder per E-Mail.


Wintersemester 2022/23

Vorlesungszeit:
​​​​​​​17.10.2022 bis 10.02.2023


Sommersemester 2023

Vorlesungszeit:

11.04. 2023 bis 21.07.2023

Bitte warten