Vorlesungsverzeichnis

Logo
Logo Text

Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2022/23

Stukas over Disneyland

Kritische Perspektiven auf künstliche Welten und ideologische Narrative

Typ:
Theorieseminar
Semester:
SoSe 22
Zielgruppe:
Grundstudium

Termine - Ort & Zeit

TypAnfangEndeTagTurnusvon-bisOrt
04.04.2204.07.22MontagWöchentlich14:00 - 16:00Filzengraben 8-10, Seminarraum KMW, 2.04
Typ
Anfang04.04.22
Ende04.07.22
TagMontag
TurnusWöchentlich
von-bis14:00 - 16:00
OrtFilzengraben 8-10, Seminarraum KMW, 2.04

Beschreibung des Seminars

"The Wonderful World of Disney is more than a logo; it signifies how the terrain of popular culture has become central to commodifying memory and rewriting narratives of national identity and global expansion. Disney's power and reach into popular culture combines an insouciant playfulness and the fantastic possibility of making childhood dreams come true — yet only through strict gender roles, an unexamined nationalism, and a notion of choice that is attached to the proliferation of commodities." (Henry Giroux, 1993)

Das vorangestellte Zitat von Henry Giroux deutet die Vielschichtigkeit dessen an, was unter dem Begriff Disneyfication zusammengefasst werden kann. Im Seminar wollen wir uns mit Themenfeldern beschäftigen, die sich aus den damit verbundenen gesellschaftlichen, politischen und ästhetischen Implikationen ergeben. Anhand von theoretischen Texten, wissenschaftlichen Analysen und konkreten Beispielen aus Kunst, Musik, Film und Popkultur entwickeln wir unterschiedliche Perspektiven auf das Phänomen Disney und darüber hinaus. Von Theme-Park-Studies, die sich konkret mit Freizeitparks wie Disneyland auseinandersetzen bis zu kritischen Betrachtungen kommodifizierter (Vor-)Städte; von den fließenden Übergängen zwischen künstlichen Welten und realen Lebenswirklichkeiten bis zur Dekonstruktion mythischer Utopien; von der Auseinandersetzung mit stereotypen Identitätskonstruktionen zur Analyse animierter Narrative wollen wir einer ganzen Reihe an Fragestellungen nachspüren: Was für ein Gesellschaftsbild vermittelt Disney(land)? Wie werden Medien dafür instrumentalisiert? Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen mediatisierter Fiktion und sozialer Realität? Was für eine Rolle spielen dabei Aspekte von Race, Class, Gender und Sexualität? Was für subversive Strategien gibt es, um sich in kommerzialisierten Räumen selbstbestimmt zu bewegen und wie lassen sich disneyfizierte Narrative gegen den Strich lesen?


Literaturauswahl:

Dobson, Nichola, Annabelle Honess Roe, Amy Ratelle und Caroline Ruddell, Hrsg. 2019. The Animation Studies Reader. New York, London, Oxford, New Delhi, Sydney: Bloomsbury Academic.

Giroux, Henry A. und Grace Pollock. 2010. The Mouse That Roared: Disney and the End of Innocence. Lanham, MD: Rowman & Littlefield Publishers.

Hobbs, Priscilla (2015). Walt's utopia: Disneyland and American mythmaking. McFarland & Company Inc. Publishers.

Mittermeier, Sabrina (2021). A Cultural History of the DisneyLand Theme Parks: Middle Class Kingdoms. Intellect.

Rutherford, Stephanie. 2011. Governing the Wild: Ecotours of Power. Minneapolis: University of Minnesota Press. (Disney's Animal Kingdom: The Wild That Never Was)

Tongson, Karen (2011). Relocations: Queer suburban imaginaries. New York University Press.

Wells, Paul. 2009. The Animated Bestiary: Animals, Cartoons, and Culture. New Brunswick, NJ: Rutgers Univ. Press.

Zukin, Sharon. 2002. The Cultures of Cities. Reprinted. Cambridge, Mass. Blackwell. (Learning From Disney World)

Studienbüro

Claudia Warnecke

Juliane Schwibbert

Patricia Thüs

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Öffnungszeiten:

Montag + Dienstag von 10 - 13  Donnerstag von 10 - 13 + 14 - 16 

Anfragen oder Termine weiterhin auch telefonisch, Mo - Do 9.30 bis 13,  oder per E-Mail.


Winterpause: 27.12.2022 – 6.01.2023


Wintersemester 2022/23

Vorlesungszeit:
​​​​​​​17.10.2022 bis 10.02.2023


Sommersemester 2023

Vorlesungszeit:

11.04. 2023 bis 21.07.2023

Bitte warten