Vorlesungsverzeichnis

Logo
Logo Text

Vorlesungsverzeichnis WS 2021/22

»…damit das alles möglichst langsam vergeht.«

Der Schriftsteller W.G. Sebald

Typ:
Theorieseminar
Semester:
WS 21/22
Zielgruppe:
Hauptstudium / Diplom 2

Termine - Ort & Zeit

TypAnfangEndeTagTurnusvon-bisOrt
26.10.2125.01.22DienstagWöchentlich11:00 - 13:00Filzengraben 8-10, Seminarraum Kunst, 1.04
Typ
Anfang26.10.21
Ende25.01.22
TagDienstag
TurnusWöchentlich
von-bis11:00 - 13:00
OrtFilzengraben 8-10, Seminarraum Kunst, 1.04

Beschreibung des Seminars

Als der Schriftsteller W.G. Sebald am 14. Dezember 2001 in der Nähe seines Wohnortes in Ostengland bei einem Autounfall ums Leben kam, löste diese Nachricht in der literarischen Welt einen Schock aus. Wenige Monate zuvor war sein gefeierter erster Roman »Austerlitz« erschienen, die englischsprachige Welt überschlug sich vor Begeisterung, und auch in Deutschland kam der aus dem allgäuerischen Wertach stammende Schriftsteller immer mehr im Bewusstsein der Leser*innen an.


W.G. Sebald galt vielen spätestens seit seinem Erzählband »Die Ausgewanderten« als moderner Klassiker, aber auch zuvor hatte er mit jedem seiner Bücher – sei es mit seinen Essays zur österreichischen Literatur, mit seinem Langgedicht »Nach der Natur« und seinem ersten Prosabuch »Schwindel. Gefühle« für Aufsehen gesorgt. Es ist etwas Seltsames um die Literatur dieses Wanderers zwischen den Welten, »ein Einzelgänger, ein melancholischer promeneur solitaire, angezogen von geheimen Macht – und Unheilsorten (...), dessen Blick die Schichten des Gewesenen durchdringt und hinter dem Geschauten synchron das Verschwundene imaginiert« (Sigrid Löffler).


Diese Mischung aus Erzählung, Bericht, Naturkunde und Reflexion sucht in der deutschsprachigen Literatur ihresgleichen.

Wo enden die Fakten, und wo beginnt die Geschichte? Was hat es auf sich mit den Fotografien, die sich in allen seinen Büchern finden? Und was mit dieser sinnlich-altmodischen Sprache, jenen weit ausschwingenden Sätzen, in denen die Toten umgehen wie die Lebenden, und von einer Zeit erzählen, die gerade erst vergangen und zugleich weit entfernt zu sein scheint?


Wir wollen uns dem schmalen, aber zugleich unerschöpflichen Werk W.G. Sebalds nähern, indem wir einige ausgewählte Essays und Erzählungen untersuchen, uns mit dem Schriftsteller auf eine Wanderung durch Suffolk begeben und seinen Roman »Austerlitz« gemeinsam lesen.

Studienbüro

Claudia Warnecke

Christina Hartmann

Juliane Schwibbert

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Zur Zeit für Publikumsverkehr geschlossen. Bitte alle Anfragen telefonisch, Mo - Do 9.30 bis 13 h, oder per E-Mail.


Wintersemester 2021/22

Vorlesungszeit:
​​​​​​​18.10.2021 bis 11.02.2022


Sommersemester 2022

Vorlesungszeit:

12.04. 2022 bis  15.07.2022

Bitte warten