Alle Termine

Logo
Logo Text

Die Filmreihe GRENZGÄNGE zeigt: "Europe" von Philip Scheffner

Rhim Ibrir als Zohra in "Europe" von Philip Scheffner

Das Filmforum im Museum Ludwig präsentiert den neuen Film von Prof. Philip Scheffner "Europe" in seiner Filmreihe "Grenzgänge". Im Anschluss an die Filmvorführung spricht Prof. Alejandro Bachmann mit dem Regisseur und Professor für Dokumentarische Praxen an der KHM.

Mittwoch, 6. Dezember 2023, 19 Uhr
Filmforum im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Moderation: Prof. Alejandro Bachmann

Zum Abschluss seiner Filmreihe "Grenzgänge" präsentiert das Filmforum im Museum Ludwig den ersten Spielfilm von Philip Scheffner "Europe" (2022, 109 Min.), der bei der Berlinale 2022 seine Uraufführung feierte und im März dieses Jahres in die deutschen Kinos kam. Seit 2021 ist der Filmemacher und Produzent Philip Scheffner Professor für Dokumentarische Praxen an der KHM. Bekannt ist er insbesondere für seine preisgekrönten Dokumentarfilme "Havarie", "Revision", "Der Tag des Spatzen" und "The Halfmoon Files".
Nach der Vorführung des Films führt Alejandro Bachmann, Professor für Filmgeschichte und -theorie an der KHM, ein Publikumsgespräch mit Philip Scheffner.


Für seinen ersten Spielfilm "Europe" greift der Dokumentarfilmer Philip Scheffner auf die algerische Protagonistin eines seiner früheren Dokumentarfilme zurück und dreht an den Orten und mit den Menschen aus ihrem Leben einen Spielfilm: Als Zohra Hamadis (Rhim Ibrir) langwierige medizinische Behandlung ihrer Skoliose erfolgreich endet, endet automatisch auch ihre Aufenthaltserlaubnis in Frankreich. Der Film macht ihre Ausgrenzung sichtbar, indem er sie unsichtbar macht, bis sie sich durch einen Akt der Selbstermächtigung wieder ins (Film-)Bild setzt.

Mit seiner Reihe „Filmgeschichten“ präsentiert das Filmforum regelmäßig filmhistorische Programme, in denen ausgewählte Motive und Themen in den Blick genommen und durch die internationale Filmgeschichte verfolgt werden. Von April bis Dezember 2023 steht das Thema „Grenzgänge“ im Zentrum der Reihe.
Mitglieder des Filmforum NRW e. V. sind: Museum Ludwig (Stadt Köln), Film- und Medienstiftung NRW, ifs internationale filmschule köln, KINOaktiv, KölnMusik, Kunsthochschule für Medien Köln und der WDR.


"Europe" von Philip Scheffner
Deutschland/Frankreich 2022, 109 Min.

Eine Bushaltestelle, ein Platz, ein paar Blocks an einer
Ausfallstraße. Aus dem Bus steigt Zohra Hamadi,
Metallstangen im Rücken. Sie geht aufrecht, kann endlich
frei atmen. Doch Europa gewahrt ihr nur ein paar Tage
Gegenwart. Zohra Hamadi entscheidet sich, nach der Zukunft zu greifen.


Das Team – Regie & Schnitt: Philip Scheffner; Buch Merle Kröger, Philip Scheffner; Schauspiel: Rhim Ibrir, Thierry Cantin, Didier Cuillierier, Khadra Bekkouche, Nouria Lakhrissi, Sadya Bekkouche, Hassane Ziani, Zoulikha Ibrir; Bildgestaltung: Volker Sattel; Tonmeister: Tristan Pontécaille; Sound Design & Mischung: Simon Bastian; VFX: Domingo Stephan; Colour Grading: Matthias Behrens; Kostüm Designer: Sandrine Bonheure; Szenenbild: Nicolas Lefebvre; Oberbeleuchter: Tarek Shayne Tabet; Herstellungsleitung: Caroline Kirberg, Thomas Micoulet; Produzentinnen: Caroline Kirberg, Merle Kröger; Koproduzentin: Meike Martens; Koproduzenten: Thomas Micoulet, Karim Aitouna; Redaktion: Rolf Bergmann; Produziert von pong film Berlin, gefördert durch BKM, Eurimages, Medienboard Berlin-Brandenburg, Région Nouvelle-Aquitaine mit dem CNC, Auvergne-Rhône-Alpes mit dem CNC, Film- und Medienstiftung NRW, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Redaktion — Ute Dilger
Bitte warten