Anna Ehrenstein erhält C/O Berlin Talent Award 2020 und zeigt eine Einzelausstellung

Anna Ehrenstein, A Lotus is a Lotus, 2019

Der C/O Berlin Talent Award 2020 in der Kategorie Künstlerische Fotografie ging an die Multimedia-Künstlerin und KHM-Absolventin Anna Ehrenstein. Die ausgezeichnete Arbeit Tools for Conviviality soll in einer Einzelausstellung voraussichtlich im März und April 2021 bei C/O Berlin im Amerika Haus präsentiert werden.

Einzelausstellung, voraussichtlich März bis 24. April 2021, Amerika Haus
Hardenbergstraße 22–24
10623 Berlin

Die Expertenjury für die Kategorie Künstlerische Fotografie, Dr. Eva-Maria Fahrner-Tutsek (Vorstandsvorsitzende, Alexander Tutsek–Stiftung, München), Florian Ebner (Leiter der Abteilung Fotografie, Centre Pompidou, Paris), Michael Mack (Verleger und Gründer, Mack Books, London), Taiyo Onorato (Künstler, Zürich und Bovec, Slovenien), Dr. Kathrin Schönegg (Kuratorin, C/O Berlin) und Trine Skraastad (Bildredakteurin, u. a. bei Dummy, Fluter, Die Dame, Berlin) hat die diesjährige Gewinnerin Anna Ehrenstein und die Shortlist nominiert.

Die Arbeiten der Shortlistkandidat*innen werden in der C/O Berlin Zeitung vorgestellt und in Kooperation mit Der Greif online präsentiert.

Anna Ehrensteins Projekt Tools for Conviviality hat die Expertenjury durch die Verwendung, Thematisierung und Kritisierung neuer digitaler Formen überzeugt. Die Künstlerin reflektiert in ihrem Werk die Medien unserer Zeit und problematisiert soziokulturelle Folgen der Digitalisierung im globalen Kontext mit großer Leichtigkeit. Mit ihrem im Senegal entstandenen Projekt rückt Ehrenstein an die Stelle des dokumentarischen Blicks von Außen eine Methode der kollektiven Recherche am fremden Ort. Lokale Kreative werden eingebunden und multiplizieren die europäische Perspektive auf Technologien und Lebensentwürfe im westafrikanischen Raum. Tools for Conviviality entstand in Zusammenarbeit mit Awa Seck, Don Kafele, Lydia Likibi, Saliou Ba, Nyamwathi Gichau. (Quelle C/O Berlin).


Das Preisgeld von 7000 Euro hat Anna Ehrenstein mit ihren „Ko-Produzenten“ Saliou Ba, Nyamwathi Gichau, Lydia Likibi, Awa Seck und dem Modekollektiv Donkafele geteilt.

Anna Ehrenstein studierte von 2018 bis Dezember 2020 an der KHM. Sie hat gerade ihr Diplom (postgradual/2) mit Auszeichnung bestanden. Sie stellte zuletzt in der "degree_show – out of KHM" im KIT – Kunst im Tunnel in Düsseldorf (14.02.-21.06.2020) mit weiteren KHM-Studierenden und -Absolvent*innen aus.

Ehrenstein war für diverse Preise nominiert und erhält aktuell ein DAAD Stipendium für ein Rechercheprojekt in Bogota, Kolumbien. Anna Ehrenstein lebt in Berlin, Köln und Tirana.

Bitte warten