Baker Tilly Künstler-Stipendium 2020 für Viktor Brim

Viktor Brim, "Dark Matter", 2020,4K-Video, 19‘52“, Farbe, Ton

Der KHM-Absolvent erhält eines der mit 4.000 Euro dotierte Stipendium 2020.

Im Mai 2020

Viktor Brim zeigt noch bis Ende Juni 2020 in der Ausstellung „degree show_out of KHM“ seine Arbeiten im KIT, wo die Preisverleihung stattfand.


Viktor Brim (*1987, Usbekistan) lebt in Köln und studierte von 2015 bis Anfang 2019 Mediale Künste (Diplom 2) an der KHM. Er überzeugte die Jury mit seinem 20-minütigen Video "Dark Matter" und dem Künstlerbuch "Imperial Objects" (beide 2020). Auf einer freistehenden Projektionswand wird nach und nach eine nebelige, postapokalytische Landschaft mit anhaltendem Drone-Sound sichtbar. Brim begab sich auf Spurensuche nach den Maschinen und Anlagen prekärer Lohnarbeit in einer Diamantmine in Jakutien sowie in den Sog ihres Kraters. Das langsame Abtasten dieser rätselhaft-düsteren Landschaft mit der Kamera, lässt Zerstörung und Gefährdung der Umgebung latent spürbar werden.


Das Baker Tilly Künstler-Stipendium, das 2020 an insgesamt drei Künstler*innen im KIT vergeben wird, richtet sich an junge Künstler*innen, die an der Kunstakademie Düsseldorf oder einer anderen Kunsthochschule studieren oder studiert haben und deren Abschluss in der Regel nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

Ins Leben gerufen wurde das Künstler-Stipendium bereits 2008 von dem Beratungsunternehmen Baker Tilly, das in Düsseldorf seit vielen Jahren vertreten ist. Das Unternehmen unterstützt mit dieser Förderung gezielt die Arbeit junger Künstler.

Der vom Kulturdezernenten der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie einem Vertreter von Baker Tilly benannten Jury gehören an: Rüdiger Reinke (Baker Tilly), Dr. Gregor Jansen (Kunsthalle Düsseldorf), Gertrud Peters (KIT – Kunst im Tunnel) und Prof. Udo Dziersk (Kunstakademie Düsseldorf).

Redaktion — Juliane Kuhn
Bitte warten