KHM-Heimspiel mit Florian Heinzen-Ziob und Enno Endlicher

KHM
OriginalCopy.jpg
Still aus "Original Copy" von Florian Heinzen-Ziob

Die Filmreihe zeigt den ersten langen Dokumentarfilm von Florian Heinzen-Ziob "Original Copy – Verrückt nach Kino" nach seinem Studium an der KHM. Im Anschluss spricht Prof. Marcel Kolvenbach mit dem Regisseur Florian Heinzen-Ziob und Kameramann Enno Endlicher.

Die Filmreihe zeigt den ersten langen Dokumentarfilm von Florian Heinzen-Ziob „Original Copy – Verrückt nach Kino“, der beim renommierten Dokumentarfilmfestival „Hot Docs“ in Toronto uraufgeführt und beim Fantastic Fest in Austin (USA) mit den Preisen für „Beste Regie“ und „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet wurde. Zum Kinostart im März 2017 schrieb Stefan Volk im Filmdienst (5/2017) „Original Copy“ sei „nicht nur eine Hommage auf Bollywood und das Kino als Werkstatt der Träume, sondern auch eine Ode an das Leben“. Florian Heinzen-Ziob drehte seinen Film über das legendäre Kino „Alfred Talkies“ in Mumbai gemeinsam mit seinem Vater Georg Heinzen und mit KHM-Absolvent und Kameramann Enno Endlicher. Prof. Marcel Kolvenbach moderiert das Publikumsgespräch mit den beiden KHM-Absolventen nach der Vorführung des Films.

Inhalt: Das Kino „Alfred Talkies“ im Herzen Mumbais ist aus der Zeit gefallen. In dem alten Hindi-Filmpalast rattern immer noch 35mm-Kopien durch museumsreife Projektoren. Billige B-Pictures, in denen viel geprügelt und noch mehr geschossen wird. Ein sinkendes Schiff, auf Kurs gehalten von einer unerschrockenen Crew: Der distinguierten Chefin, die das Kino eigentlich nicht übernehmen sollte, weil sie eine Frau ist. Dem peniblen Manager, der genau weiß, was sein Publikum will. Und dem kettenrauchenden Filmplakatmaler, der im Stil alter Meister hinter der Kinoleinwand sein Atelier betreibt. Doch das „Alfred Talkies“ ist bedroht. Filmposter werden heute auf Plastik gedruckt, luxuriöse Apartmenthochhäuser vertreiben die Zuschauer. Ein aussichtsloser Kampf, aber kein Grund aufzugeben. So ist das „Alfred Talkies“ einer der letzten Orte, wo wir noch träumen können.

„Original Copy – Verrückt nach Kino" (2016, 95 Min.) Das Team: Regie, Buch und Produktion: Florian Heinzen-Ziob und Georg Heinzen, Bildgestaltung: Enno Endlicher, Montage: Florian Heinzen-Ziob, Sounddesign und Mischung: Robert Keilbar, Produktion: polyphem Filmproduktion, Förderung: Film- und Medienstiftung NRW, Kunststiftung NRW, Goethe Institut Mumbai, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Verleih: W-Film GmbH, Weltvertrieb: Magnetfilm Berlin GmbH


Florian Heinzen-Ziob (*1984 in Düsseldorf) Studium an der KHM von 2006 bis 2012. Seine kurzen Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme werden auf zahlreichen Festivals präsentiert und ausgezeichnet. 2013 gründet er die Polyphem Filmproduktion. Sein Kurzspielfilm „Zu Ihrer eigenen Sicherheit“ feierte beim Tribeca Filmfestival in New York 2016 Uraufführung. Zurzeit dreht er nach „Original Copy“ seinen zweiten langen Dokumentarfilm „Klasse Deutsch“. Florian Heinzen-Ziob lebt und arbeitet in Köln.

Enno Endlicher (*1984 in Giengen an der Brenz) Studium an der KHM von 2006 bis 2011 mit Schwerpunkt Bildgestaltung. Seit 2012 ist er als freiberuflicher Kameramann tätig. Sein Werbefilm CLEPTOMANICX – THE COUP war beim Cannes Lions Festival (Shortlist) vertreten und gewann den Clio Award in Silber. Zuletzt drehte er für Stanislaw Mucha den Kinodokumentarfilm „Kolyma – Straße der Knochen“ und aktuell für Florian Heinzen-Ziob „Klasse Deutsch“. Enno Endlicher lebt und arbeitet in Köln.


Die Filmreihe KHM-Heimspiel (ehemals „Best of KHM Movies“) lädt seit 2003 regelmäßig Absolventinnen und Absolventen der Kunsthochschule für Medien Köln mit ihren Filmproduktionen nach dem Studium an die KHM ein. Im Anschluss an die öffentlichen Vorführungen in der Aula der KHM (jeweils mittwochs, 19 Uhr) sprechen Professor/innen und Mitarbeiter/innen mit den anwesenden Regisseur/en, Autor/innen, Kameraleuten und Editoren über ihre Erfahrungen bei der Herstellung und Veröffentlichung ihrer Filme sowie über die Produktionsbedingungen allgemein für junge Filmschaffende.

Redaktion — Ute Dilger
Zum Trailer "Original Copy – Verrückt nach Kino"
02:26
Original Copy / TRAILER
Original_Copy_3.jpg
OriginalCopy.jpg
Original_Copy_4.jpg
Original_Copy_2.jpg
Bitte warten