KHM-Heimspiel mit Michael Koch

KHM
marija_still_01.jpg
Margarita Breitkreiz spielt die Hauptrolle in "Marija"
— von Ute Dilger —
Die Filmreihe zeigt den Debütfilm des KHM-Absolventen Michael Koch "Marija". Nach der Vorführung spricht Prof. Gebhard Henke mit Regisseur und Autor Michael Koch.
"Marija" feierte beim Filmfestival in Locarno 2016 seine Uraufführung, wurde ausgezeichnet und von der Filmkritik als eines "der stärksten Kino-Debüts 2016" besprochen. Am 9. März 2017 startete der Spielfilm in den deutschen Kinos. Prof. Gebhard Henke wird im Anschluss an die Vorführung das Publikumsgespräch mit Michael Koch führen, Juliane Großheim (Co-Autorin) und Florian Riegel (Montage) können leider aus Termingründen nicht anwesend sein.

Inhalt: Marija, eine junge Ukrainerin, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Reinigungskraft in einem Hotel in Dortmund, träumt jedoch von einem eigenen Friseursalon. Entschlossen ihren Traum in die Tat umzusetzen, ist sie bereit ihren Körper, ihre sozialen Beziehungen, zuletzt die eigenen Gefühle dem erklärten Ziel unterzuordnen.


"Marija" (2016, Spielfilm, 100 Min.) Regie: Michael Koch; Buch: Michael Koch und Juliane Großheim; Schauspiel: Margarita Breitkreiz, Georg Friedrich, Olga Dinnikova, Sahin Erylmaz; Bildgestaltung: Bernhard Keller; Filmeditor: Florian Riegel; Produzenten (Pandora): Claudia Steffen, Christoph Friedel; Koproduzenten: Christoph Neracher, Tom Spiess; Redaktion: Andrea Hanke, Georg Steigert, Tamara Mattle;  Förderung: Film- und Medienstiftung NRW, DFFF, Bundesamt für Kultur (EDI) Schweiz, Zürcher Filmstiftung, BKM, Weltvertrieb: LUXBOX, Verleih: Real Fiction
 

Michael Koch (*1982 in Luzern, Schweiz) studierte von 2003 bis 2008 an der Kunsthochschule für Medien Köln und arbeitete parallel als Schauspieler. Während seines Studiums entstanden die Kurzfilme "Wir sind dir treu" (2005), "Beckenrand" (2006) und "Polar" (2008). Alle drei Filme liefen sehr erfolgreich auf internationalen Festivals und gewannen zahlreiche Preise. "Polar" wurde auf der Berlinale 2009 mit einer „Lobenden Erwähnung“ ausgezeichnet und gewann den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold 2009. "Marija" ist sein Debütfilm. Michael Koch lebt und arbeitet in Berlin.

Juliane Großheim (*1982 in Berlin) studierte von 2003 bis 2009 an der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit dem Dokumentarfilm "Die Kinder vom Friedrichshof" schließt sie ihr Studium an der KHM ab. 2012–2013 ist sie Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München. Lebt und arbeitet als freie Drehbuchautorin, Regisseurin und Texterin mit ihrer Familie in Berlin.

Florian Riegel (*1978 in Berlin) studierte von 2003 bis 2009 an der Kunsthochschule für Medien Köln. Sein Abschlussfilm "Holding Still" wurde auf über 30 internationalen Filmfestivals gezeigt und wurde u.a. mit dem Deutschen Kurzfilmpreis in Gold 2010 ausgezeichnet und war für den Grimme-Preis 2012 nominiert. Seit 2010 ist er als freischaffender Filmemacher und Editor tätig.
Trailer von "Marija"
01:57
"MARIJA" (Trailer)
Bitte warten