Termine
14.02.13 - 07.04.13
21:00h
Auditorium Kunstmuseum Bonn

Eröffnung; Donnerstag, 14. Februar, 20 Uhr
Auditorium Kunstmuseum Bonn
Ausstellungsdauer: bis 7. April
Kunstmuseum Bonn, Museumsmeile
Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn


Auditorium Kunstmuseum Bonn und  Term start lectures (1): Gary Hill
Dienstag, 9. April, 19 Uhr
Aula der KHM, Filzengraben 2, Köln


Gary Hill gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Videokünstler. Mehrmals wurden seine Arbeiten schon im Rahmen der Videonale präsentiert. Seit 1973 entstand ein umfangreiches Werk, das Einkanal-Videoarbeiten ebenso einschließt wie Mehrkanal-Installationen und Performances. Hill widmet sich in seinen Arbeiten der engen Beziehung zwischen Sprache, Ton, Körper und elektronischem Bild. Seine Untersuchungen zu Wahrnehmung und Sprache bieten einen philosophischen Resonanzkörper, in dem deren visuelle und akustische Elemente auf den Körper und das Selbst bezogen werden.

Links und Downloads

Auf der Videonale.14

Bildschirmfoto_2013-01-31_um_13.18.01.png
Beim Festival for Contemporary Video Art entsteht der Videonale Parcours in Kooperation mit dem -1/MinusEins Experimentallabor der KHM. Und unter den ausstellenden Künstlern_innen sind Eli Cortiñas, Agnes Meyer-Brandis, Maribel Chávez, Evelina Rajca, Evamaria Schaller und Theresia Tarcson. Alle studierten an der KHM.

Programmauswahl mit KHM-Studierenden oder -Absolventen

Samstag, 16. Februar
17:15 Uhr, Foyer Kunstmuseum Bonn

Lecture Performance: Evelina Rajca (Stereowunderland)
Im Rahmen des Workshops REFLE XION statt NACHÄFFEN - die Crux der Alterität In Stereowunderland wird der Körper von einer getrennten Einheit zu einem Konstruktionsraum der Reflexion und Dichtung transformiert. Film- und Videoprojektionen sowie Versuchsanleitungen
rahmen diesen Aktionsraum. Absolventin der KHM (Diplom 2011).
18:30 – 19:30 Uhr, Atelier, August Macke Haus
Artist Talk: Theresia Tarcson in Kooperation mit Eine Art Club

Theresia Tarcson, Performance- und Videokünstlerin, spricht über ihr Werk und zeigt ausgewählte Videoarbeiten. 2012 erhielt sie das Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl. Absolventin der KHM (Diplom 2010).
20:00 – 20:30 Uhr, Bonner Kunstverein
Performance: Theresia Tarcson ((K)ein Kinderspiel)

In Kooperation mit Eine Art Club. Theresia Tarcson lotet in ihren Arbeiten Grenzen der physischen
und psychischen Belastbarkeit aus. Ihre Performance „(K)ein Kinderspiel“ führt diese Selbstbefragung fort.


VIDEONALE PARCOURS, 14.2. bis 17.2.
Mit dem Videonale Parcours erstreckt sich die VIDEONALE .14 in diesem Jahr über das Museum hinaus bis ins Bonner Macke-Viertel. In Kooperation mit Bonner Institutionen, Projekträumen und dem -1/MinusEins Experimentallabor der KHM Köln gestaltet die Videonale mit Ausstellungsprojekten, Performances und Gesprächen ein abwechslungsreiches Programm an verschiedenen Orten.


Bonner Kunstverein, Hochstadenring 22, Bonn
Maribel Chávez – Wonderful Neo Colonial Lima Installation

Präsidentschaftswahlen 2011 in Peru: Facebook-User kommentieren den Wahlkampf, darunter auch rassistische Äußerungen zu einem Kandidaten mit indigenen Wurzeln. Chávez thematisiert die
durch latenten Rassismus geprägte soziale Wirklichkeit Perus. Absolventin der KHM (Diplom 2012).

Frankenbad, Adolfstrasse 45, Bonn
Nico Joana Weber – Lido Mixed-Media-Installation

In Kooperation mit -1/MinusEins Experimentallabor der KHM
Mit Foto- und Videoarbeiten zu Schwimmbadarchitekturen unterschiedlicher Epochen beleuchtet die Installation das Bad als soziokulturelles Phänomen. Studentin der KHM.

Gesellschaft für Kunst und Gestaltung,

Hochstadenring 22, Bonn
Pia Schauenburg – Lied der Deutschen Audio-Installation

In Kooperation mit -1/MinusEins Experimentallabor der KHM Einigkeit und Recht und Freiheit. In verschiedenen Sprachen tragen Muttersprachler die deutsche Hymne vor. Die Installation reflektiert
über den Zustand Deutschlands als multikulturelle Nation. Studentin der KHM.

KAMEHA Grand, Am Bonner Bogen 1, Bonn
Ascan Breuer – Blick zurück ins Zentrum des Blicks, Video-Installation
In Kooperation mit -1/MinusEins Experimentallabor der KHM. Ein Projekt des Dokumentarischen Labors.
Ein Junge blickt uns entgegen, hinter ihm ein vor Dreck starrendes Gewässer. Die Anklage, die wir aus den Augen des Jungen zu lesen meinen, bleibt jedoch unsere eigene Deutung, die der Kontext der Präsentation verstärkt. Absolvent der KHM.

Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, Bonn
Alexander Basile – Emerging Sculpture 4, Video-Installation

In Kooperation mit -1/MinusEins Experimentallabor der KHM
Schauplatz Eislaufbahn auf dem Museumsplatz. Poetische Landschaftsbilder treffen auf clipartig geschnittene Nahaufnahmen einer Eisläuferin, die sich zu einem skulpturalen Moment
verdichten. Student der KHM.

Künstlerforum, Hochstadenring 22-24, Bonn
Julia Weißenberg – Snowstorm, Video-Installation

In Kooperation mit -1/MinusEins Experimentallabor der KHM
Eine Gedächtnissportlerin, ein Laptop, ein Gemälde. Snowstorm stellt die Frage nach dem Bezug zwischen analogem und digitalem Gedächtnisspeicher. Studentin der KHM.

Bildschirmfoto_2013-01-31_um_13.18.01.png
Termine
14.02.13 - 07.04.13
21:00h
Auditorium Kunstmuseum Bonn

Eröffnung; Donnerstag, 14. Februar, 20 Uhr
Auditorium Kunstmuseum Bonn
Ausstellungsdauer: bis 7. April
Kunstmuseum Bonn, Museumsmeile
Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn


Auditorium Kunstmuseum Bonn und  Term start lectures (1): Gary Hill
Dienstag, 9. April, 19 Uhr
Aula der KHM, Filzengraben 2, Köln


Gary Hill gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Videokünstler. Mehrmals wurden seine Arbeiten schon im Rahmen der Videonale präsentiert. Seit 1973 entstand ein umfangreiches Werk, das Einkanal-Videoarbeiten ebenso einschließt wie Mehrkanal-Installationen und Performances. Hill widmet sich in seinen Arbeiten der engen Beziehung zwischen Sprache, Ton, Körper und elektronischem Bild. Seine Untersuchungen zu Wahrnehmung und Sprache bieten einen philosophischen Resonanzkörper, in dem deren visuelle und akustische Elemente auf den Körper und das Selbst bezogen werden.

Links und Downloads
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten