Autor/innen:
Betreuung:
Prof. Jeanine Meerapfel
Prof. Michael Lentz
Projektart: Diplom
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln. Koproduktion: Ben’s Watch, Köln
Externe Kooperation:
Förderung: Kuratorium des Jungen deutschen Films
Filmbüro NW e. V.
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de

Lenas Land

P_2322_lenas_land_01.jpg
Autor/innen:
Lars Montag
Autor/innen:
Entstehungsjahr: 1998
Länge: 00:11:00
Kategorien: Film / TV / Video, Spielfilm
Projektart: Diplom
Ein Sonntagnachmittag im Spätsommer 1979 im Vorort einer mittelgroßen deutschen Stadt. Auf einem gut besuchten Abenteuerspielplatz sitzt ein wenig abseits ein kleines Mädchen. In Gedanken versunken spielt sie ihr eigenes Spiel. Es ist die sechsjährige Lena Freymuth. Bei genauerer Betrachtung sind es nicht die Stöckchen und Spiegelscherben in ihren Händen, die sie beschäftigen. Es ist ihr Innenleben, ihre Phantasie, ihre eigene Welt. Zu Hause, im Bungalow, machen sich ihre Eltern Hans-Georg und seine Frau Regine ausgehfertig. Sie werden die Nachmittagsvorstellung eines zeitgenössischen Balletts besuchen. Aber zuvor muß der Vater seine Tochter vom Spielplatz abholen. Wie immer wird sie am Nachmittag auf ihren Bruder Bernhard aufpassen. Bernhard Freymuth ist an den Rollstuhl gefesselt. Er ist vierzehn Jahre alt und durch einen Unfall seit fünf Jahren vom Hals abwärts gelähmt. So sehr er körperlich behindert ist, so frei ist seine Phantasie. Bernhard hat die Gabe, im Kontrast zur tristen Welt seiner Eltern und vor allem zu seiner eigenen Realität eine poetische Gegenwelt zu entwerfen – für sich und für Lena. In dieser gemeinsamen Phantasiewelt wurzelt die Verbindung der beiden Kinder. Und je deutlicher sich diese Welt in Bernhards Gedanken abzeichnete, desto größer wurde beider Wunsch dort auch zu leben. Das Land, von dem sie träumen ist „Lenas Land”.
Mitarbeit:
Regie: Lars Montag
Buch: Friedrich Dönhoff und Lars Montag
Kamera: Harald Cremer
Schnitt: Marc Schubert
Ton: Lars Ivens
Musik: Pascal Comelade
DarstellerInnen: Melina Hennen, Philipp Danne, Leopold von Verschuer, Silvana Kreutzer
Produktionsleitung: Dirk Kämper
Betreuung:
Prof. Jeanine Meerapfel, Prof. Michael Lentz
Autor/innen:
Lars Montag
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln. Koproduktion: Ben’s Watch, Köln
Externe Kooperation:
Förderung: Kuratorium des Jungen deutschen Films, Filmbüro NW e. V.
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
P_2322_lenas_land_01.jpg
P_2322_lenas_land_02.jpg

Festivalteilnahmen

01.01.1999
Internationales Festival der Filmhochschulen München 1999 (01.01.1999)
Lenas Land (Spielfilm, 1998, 00:11:00)
von Lars Montag
Bevor der Tag anbricht (Spielfilm, 1999, 00:15:00)
von Züli Aladag
01.01.1999
Filmbewertungsstelle Wiesbaden 1999 (01.01.1999)
Vita Reducta (Spielfilm, 1999, 00:14:30)
von Tom Schreiber
Lenas Land (Spielfilm, 1998, 00:11:00)
von Lars Montag
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten