Autor/innen:
Betreuung:
Prof. Dr. Horst Königstein
Prof. Dr. Siegfried Zielinski
Prof. Anthony Moore
Projektart: Diplom
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
Links und Downloads

no(r)way.today

Autor/innen:
Sarah Weckert
Geboren 1977 in Böblingen. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2000 bis 2005.
Autor/innen:
Entstehungsjahr: 2005
Länge: 00:22:00
Kategorien: Film / TV / Video, Performance / Ausstellung / Bühne , Spielfilm
Projektart: Diplom
In der Inszenierung no(r)way.today, die Theater und filmische Mittel stark ineinander verwebt, begegnen wir Julie (gespielt von Ellen Gronwald) und August (gespielt von Juri Padel), zwei Jugendlichen um die zwanzig, die sich im Internet zum gemeinsamen Suizid auf einem Hochhaus verabredet haben. Sie ahnen noch nicht, dass diese letzten Stunden sie auf einen Erkenntnisweg führen werden. Erst auf dem Grat zwischen Leben und Tod erkennen sie, dass sie ihre bisherige mediale Scheinwelt aus Internet und Elektronik zurücklassen müssen, um wieder zu ihrem Leben zurückzufinden. Das Tabu Suizid übt mehr und mehr Faszination unter Jugendlichen aus. Besonders erschreckend dabei ist: Der Selbstmord wird nicht mehr nur als Gefühl des Verlorenseins und als letzter Ausweg gesehen, er weckt vermehrt – sogar schon – emotionale Sehnsucht. Das Spiel mit der Millimeterschwelle zum Tod, die erhoffte Verheißung des Abgrunds, der Dialog mit dem vermuteten, glücklichen, freieren Sein sind jetzt Merkmale einer bemerkenswerten filmischen Theater-Inszenierung dieses 2000 uraufgeführten Erfolgsstückes von Igor Bauersima. Experimentell herausfordernd und wechselnd zwischen Wahrheit und Fake, Live und Reproduktion, Film und Theater angesiedelt, wagt sich die Regisseurin Sarah Weckert, diesjährige Diplomandin der Kunsthochschule für Medien Köln, hierbei nicht nur an einen hochaktuellen Schauspielstoff, sondern gleichzeitig auch noch an das höchst anspruchsvolle Inszenierungs-Experiment eines medialen Mixes aus Film- und Theaterebene, aus Bühnenspiel und Filmbild. Realität und Fiktion, Schein und Sein, Leere, Verlorenheit, Liebe, Sehnsucht, Glück – Grenzen verwischen oder eröffnen sich fast grenzenlos. Wird no(r)way.today dabei zu einem neuen Anfang?
Mitarbeit:
Ellen Gronwald: Julie
Juri Padel:August
Sarah Weckert : Interpretation, Bearbeitung, Konzept, Regie, Film und Bühne
Anna Schwingenschuh: Regieassistenz
Jonas Togler: Bühne und Licht
Michael Jörg : Kamera
Frank Sippach: Video-Mix
Peter Lorenz:Ton
Johannes Schmager : Maske
Angela Kettler: Grafik
Igor Bauersima : Autor
Fischer-Verlag: Rechte am Original
Filmcrew: SARAH WECKERT: REGIE
ANNA SCHWINGENSCHUH: REGIEASSISTENZ
PETRA CLEMENS u. PRODUKTIONSLEITUNG
TORSTEN PATEROK u. JULIA KELLER u. SEBASTIAN VOPPMANN : PRODUKTIONSASSISTENZ
KAI RIECKEM:SET-AUFNAHME-ASSISTENZ
MICHAEL JÖRG: KAMERA
DANIEL SCHMIDT u. CHRISTINA FREITAG : KAMERAASSISTEN
LINUS LIERMANN:OBERBELEUCHTER
DIRK OSTERMANN u. LARS FILTHAUT : BELEUCHTER
NILS BAUER: GRIP
PETER LORENZ u. TILL VON REUMONT:TON
JONAS TOGLER u.CHRISTIANE SCHMID:AUSSTATTUNG
JOHANNES SCHMAGER : MASKE
FRANK SIPPACH: MAKING OF
ANNA HADER: CATERING
Betreuung:
Prof. Dr. Horst Königstein, Prof. Dr. Siegfried Zielinski, Prof. Anthony Moore,
Autor/innen:
Sarah Weckert
Geboren 1977 in Böblingen. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2000 bis 2005.
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
Links und Downloads
Bitte warten