A Rock Hudson Dialogue

P_3354_01.jpg
Autor/innen:
Jens Pecho
Geboren 1978 in Frankfurt am Main. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2006 bis 2012.
Autor/innen:
Entstehungsjahr: 2010
Kategorien: Videokunst, Videoarbeit
Rohmaterial für diesen Found-Footage-Film bildet der Film „Pillow Talk” von 1959. Der damals in Hollywood zum Frauenschwarm stilisierte Schauspieler Rock Hudson, welcher später Amerikas erstes prominentes Aidsopfer werden sollte, spielt in dieser Komödie wie des öfteren in seiner Karriere eine Doppelrolle, um seine Filmpartnerin Doris Day zu erobern. Dabei kokettiert er auch mit schwulen Klischees, die bei ihr Zweifel an seiner Heterosexualität wecken sollen. Dieser Umstand machte den im realen Leben schwulen Schauspieler Rock Hudson im Nachhinein zu einer Symbolfigur für queere Subtexte in Hollywoodfilmen. Durch das Herausschneiden von Doris Day aus den verwendeten Szenen und wortgenaues Umschneiden der Filmdialoge entsteht ein fiktives Flirtgespräch zwischen Hudsons primärer Rolle Brad Allen und seinem vermeintlich schwulen Alter Ego Rex Stetson. Der vermutbare Subtext wird somit für kurze Zeit zum Hauptplot des Films.
Autor/innen:
Jens Pecho
Geboren 1978 in Frankfurt am Main. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2006 bis 2012.
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
P_3354_01.jpg
P_3354_02.jpg
Links und Downloads

Festivalteilnahmen

05.05.2011
-
10.05.2011
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2011 (05.05.2011 - 10.05.2011)
Bitte warten