KHM beim FILMSCHOOLFEST 2020

Plakat des Festivals

Der Abschlussfilm "Berzah" von Deren Ercenk an der KHM wurde für das Programm des Internationalen Festivals der Filmhochschulen in München ausgewählt. Gezeigt werden 50 Filme von 33 Hochschulen aus 21 Ländern – in diesem Jahr coronabedingt in einer Online-Edition.

12. bis 22. November 2020, Online
Das Festival der Filmhochschulen findet in diesem Jahr coronabedingt nur online statt.

Eigentlich sollte das Internationale Festival der Filmhochschulen dieses Jahr sein 40. Bestehen feiern. Doch wie so vieles in diesem Jahr, macht Corona es unmöglich, das Jubiläum mit internationalen Teilnehmer*innen gebührend und live in München zu feiern. Daher findet das Festival im digitalen Raum als FILMSCHOOLFEST MUNICH 39 ½ im um drei Tage verlängerten Festival-Zeitraum vom 12. bis 22. November 2020 statt. Eine Jury, bestehend aus dem brasilianischen Filmemacher Peter Azen, der russischen Filmkritikerin Ksenia Reutova und der spanischen Medienwissen-schaftlerin Sandra Engler, hat aus den 242 Einreichungen 50 Filme von 33 Hochschulen aus 21 Ländern ausgewählt. Die Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme konkurrieren im internationalen Wettbewerb um Preise im Gesamtwert von 35.000 Euro.


In diesem Jahr vertritt der Abschlussfilm von Deren Ercenk "Berzah" die Kunsthochschule für Medien Köln bei diesem jährlichen Treffen der internationalen Filmhochschulen. Der Film wurde gerade eben für den Deutschen Kurzfilmpreis 2020 nominiert.


„Berzah", 2020, Spielfilm/Episodenfilm, 26 Min.
Der Film erzählt drei kurze Geschichten über die Ohnmacht mehrerer Figuren, die an einem heißen Tag an der türkischen Ägäis der irdischen Hölle ausgesetzt sind. Der Episodenfilm wurde bei den Int. Kurzfilmtagen Oberhausen 2020 uraufgeführt und mit dem 1. Preis im NRW-Wettbewerb ausgezeichnet. 


Das Team: Regie und Buch: Deren Ercenk; Bildgestaltung: Paul Faltz; Schauspiel: Lise Wolle, Dilara Raika Er, Altan Gördüm, Oktay Cagla, Ferhat Keskin, Ruhat Yildiz; Ausstattung: Ewa Zielinska; Regieassistenz: Agustina Sánchez Gavier; Ton, Foley Artist, Sounddesign: Tim Gorinski, Armin Badde; Tonmischung: Henning Hein; Farbkorrektur: Quimu Casalprim; Produktionsleitung: Dolunay Gördüm; Produzenten: Mehmet Akif Büyükatalay, Bastian Klügel, Claus Reichel; Betreuung: Prof. Didi Danquart, Prof. Thomas Bauermeister, Wiebke Elzel; Produktion: filmfaust GmbH, Deren Ercenk und KHM; Förderung: Film- und Medienstiftung NRW

Das Festival bieten drei Ticketvarianten an:
Einzelticket inkl. Q&A für 0,99 EUR
5 definierte Filme mit Q&As für 3,99 EUR
Festivalpass (Zugang zu allen Filmen) für 12,99 EUR
Alle Informationen zum Online-Besuch des Festivals finden Sie hier

Redaktion — Ute Dilger
Zum Festivaltrailer
Bitte warten