KHM-Heimspiel mit Rosa Hannah Ziegler

KHM
Familienleben_web.jpg
Foto: Matteo Cocco

Die Filmreihe präsentiert den Dokumentarfilm "Familienleben", Debütfilm der KHM-Absolventin Rosa Hannah Ziegler. Im Anschluss spricht Solveig Klaßen, künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KHM, mit der Regisseurin und Autorin.

Die Filmreihe zeigt den ersten langen Dokumentarfilm von Rosa Hannah Ziegler „Familienleben“, der in diesem Jahr bei der Berlinale uraufgeführt wurde. Die KHM-Absolventin begleitet Biggi, die mit ihren beiden Töchtern, vier Hunden und ihrem Exfreund Alfred auf einem heruntergekommenen Hof in einem kleinen Dorf in Sachsen-Anhalt lebt. Ein Familienleben mit Pferden, Hunden und Katzen, Fernseher, PC und Smartphone. 


Inhalt Biggi lebt mit ihren beiden Töchtern, vier Hunden und ihrem Exfreund Alfred auf einem heruntergekommenen Hof in einem kleinen Dorf in Sachsen-Anhalt. Biggi und Alfred haben keine Arbeit, sie leben sehr bescheiden. Die 14 und 17 Jahre alten Töchter Saskia und Denise sollten eigentlich zur Schule gehen, es gibt aber für beide immer wieder Gründe Zuhause zu bleiben. Es kommt zu Spannungen mit Alfred. Die Filmemacher begleiten sie in ihrem konfliktreichen Alltag und erfahren etwas über ihre Träume, Ängste und Hoffnungen. Und wie schwer es ist, aus einem Kreis auszubrechen. Familienleben mit Pferden, Hunden und Katzen, Fernseher, PC und Smartphone.

"Familienleben" (Dokumentarfilm, 2018, 95 Min.) Regie und Buch: Rosa Hannah Ziegler; Bildgestaltung: Matteo Cocco; Schnitt: Rosa Hannah Ziegler, Gerhard Ziegler; Regieassistenz: Willi Reinecke; Ton: Siegfried Fischer, Thomas Mayr, Christian Grundey, Class-Benjamin Berger; Sounddesign und Mischung: Clemens Endreß; Produzentin: Roswitha Ziegler; Redaktion: Timo Großpietsch, Barbara Denz; Produktion: Wendländische Filmkooperative; Koproduktion: NDR; Förderung: Nordmedia, Filmförderung Hamburg Schleswig- Holstein, German Films; Auszeichnungen: Bester Dokumentarfilm, Neiße Filmfestival 2018, Nominierung Deutscher Dokumentarfilmpreis 2018.


Hannah Rosa Ziegler (* 1982 in Hamburg) Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2003 bis 2009. Ihr Vordiplom Cigaretta mon Amour – Portrait meines Vaters (2006, 7 Min.) gewann den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold 2007 in der Kategorie Dokumentarfilme. Ihre Kurzfilme Escape (2011, 21 Min.) und A Girl’s Day (2014, 15 Min., NDR/ARD/RBB) werden auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet. Für die 3sat Dokumentarfilmreihe „Ab 18!“ realisierte sie den Film Du warst mein Leben (2017, 45 Min.), der mit dem Grimme-Preis 2018 ausgezeichnet wurde. Familienleben ist ihr erster langer Dokumentarfilm.

Redaktion — Ute Dilger
Stills aus "Familienleben" von Rosa Hannah Ziegler
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten