Gender Diversität in Film und Fernsehen – Neue Geschichten statt alter Muster

PaetauCruising_in_High_Heels4027_02_detail.jpg
Simon Jaikiriuma Paetau: Cruising in High Heels, Videokunst, 2015

Workshop der Gleichstellung der KHM mit Sophie Charlotte Rieger im Rahmen der LaDOC Konferenz MACHT STRUKTUREN.

Donnerstag, 29. November 2018, 13:30–18 Uhr, Seminarraum 2.04, 2. OG, Filzengraben 8-10
50676 Köln


Nur mit Online-Anmeldung ab 5. November: info@ladoc.de

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und geht nach dem First Come, First Serve-Prinzip. Studierende und Angehörige der KHM haben freien Eintritt.


Wie steht es um geschlechtliche Diversität in Film und Fernsehen? Welche Stereotype herrschen vor und warum lohnt es sich, darüber zu diskutieren?

In diesem Workshop wollen wir uns nicht nur mit dem Status Quo in den audiovisuellen Medien, sondern vor allem auch mit unseren eigenen Vorannahmen auseinandersetzen. Welchen „unconscious bias“ schreiben wir immer wieder in unsere eigenen Werke ein und wie können wir diesen unbewussten Mustern auf die Schliche kommen? Gemeinsam suchen wir Wege zu mehr geschlechtlicher Vielfalt in Narrativen und Inszenierungen: Neue Geschichten statt alter Muster!


Sophie Charlotte Rieger ist freie Journalistin und Filmkritikerin, unter anderem für das Missy Magazine und die Kölner Stadtrevue. Seit 2014 betreibt sie das feministische Online-Filmmagazin FILMLÖWIN und hält Vorträge und Workshops zur Diversität vor und hinter den Filmkameras, z.B. an der Hochschule für Gestaltung Offenbach, beim Film- und Medienforum Niedersachen und für das Goethe Institut.

Redaktion — Juliane Kuhn
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten