ORBITALE IRRITATIONEN– als Band 2 der Edition KHM erschienen

Orbitale-Irritationen_6er_s_final.jpeg

Dokumentation von 35 Einzelaktionen des Projekts REMOTEWORDS. Mit Beiträgen von Christoph Asendorf, Tanja Dückers, Sabine Fabo
, Clemens Krümmel, 
Hans Ulrich Reck, Klaus Staeck, 
Klaus Theweleit und Siegfried Zielinski.

DE — Am 24. April 2008 beschrifteten Achim Mohné und Uta Kopp das erste Dach für ihr Langzeitprojekt REMOTEWORDS auf dem Fuhrwerkswaage Kunstraum in Köln. Die dafür in Zusammenarbeit mit Kurator Jochen Heufelder entwickelte Botschaft IN ART WE TRUST ist seitdem aus der Luft zu lesen. Nur wenige Zeit später aktualisierte der Satellitennavigationsgigant Google Earth seine Bilddaten für die GPS Koordinaten 50°51’50.6″N 7°00’15.3″E und die analog nach oben gesandte Botschaft schrieb sich für immer in die digitale Oberfläche des virtuellen Globus ein. Dieser ersten Botschaft folgten weitere auf der ganzen Welt, die immer in Zusammenarbeit mit Kuratoren und Schriftstellern für einen jeweiligen Ort entwickelt wurden.
REMOTEWORDS ‚hackte‘ virtuelle Globen mit Klaus Staecks Botschaft OFF LIMITS FOR GOOGLE, das Kunstimuuseum in Tallin mit CLICK HERE >,  oder gar in Zusammenarbeit mit Peter Weibel den gesamten realen Erdball über fünf Kontinente gestreckt mit ONE EARTH UNITES MANY WORLDS. Und 2015 wurde zum 25-jährigen Bestehen der Kunsthochschule für Medien Köln ein Hausdach am Filzengraben 18-24 die 25. Station des Langzeitprojekts und mit dem Titel WHITE GROUND BLACK SQUARE (RW.25) bemalt und als QR-Code dargestellt – in Anspielung auf das scharf-unscharfe quadratische KHM-Logo und für immer lesbar aus der Google-Earth-Luft!

Der Band 2 der Edition KHM dokumentiert die fünfund­­dreißig Einzelaktionen des Projekts REMOTEWORDS und kontextualisiert sie erstmals umfassend mithilfe sehr unterschiedlicher Stellung­nahmen und Aufsätzen aus kulturwissenschaft­licher, kunst- und mediengeschichtlicher, literarischer und medienpsychologischer Sicht.
"Orbitale Irritationen" erscheint in der edition KHM, einem Koope­rations­projekt zwischen der Kunsthochschule für Medien Köln und dem Herbert von Halem Verlag.


Herbert von Halem Verlag, 2018
316 S., 102 Abb., dt. / engl.
Schweizer Klapproschur mit offener Fadenbindung
39,80 EUR
ISBN 978-3-86962-302-3
Redaktion — Juliane Kuhn
About the book:

EN — With their installation series REMOTEWORDS ongoing since 2007, Achim Mohné and Uta Kopp have developed an artistic procedure for a changed world that has become a display in its entirety since the introduction of online atlases fed by orbital satellites. During the course of their project spanning more than a decade, they have predominantly used roof surfaces of international cultural institutions to place messages with simple means that became visible only after a short delay on Google Earth and other cartographic platforms. They have thus succeeded in making people aware of the perma­nently surveyed surface of the earth as something that is no longer subjected only to natural processes and the responsibility of states and private-sector corporations, but also to that of individuals. This publication documents the thirty-five unique actions of the REMOTEWORDS project and contextualizes them in a compre­­­­hen­sive way with highly diverse statements and essays from the perspective of cultural studies, art and media history, literature and media psychology.


Orbital Irritations is published in the edition KHM, a cooperation project between the Academy of Media Arts Cologne and the Herbert von Halem Verlag.

RW.25_KHM_1_detail.jpg
RW_25_Presse_KHM.jpg
O_2_3.jpg
O_2_0.jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten