Shelly Silver und Angelika Nguyen zu Gast

KHM
Bruderland_01.jpg
Angelika Nguyen "Bruderland ist abgebrannt"

In seinem Programmschwerpunkt "ÜBER DEUTSCHLAND" präsentiert das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln (IFFF) in Kooperation mit der Gleichstellung der KHM Videoarbeiten der Künstlerin Shelly Silver (New York) und der Filmemacherin Angelika Nguyen (Berlin).

Zwei Filme entstanden im Moment, als sich ein Deutschland in ein anderes auflöst. Sie richten die Aufmerksamkeit auf die Einzelnen jenseits einer uniformen, großen Erzählung und zeigen Menschen in dem Augenblick, da Systeme und Ideologien innerhalb weniger Monate durch andere ausgewechselt werden. 


Bruderland ist abgebrannt von Angelika Nguyen (Dokumentarfilm, 1992, 28 Min.)
Mit dem Mauerfall verloren die Staatsverträge der vietnamesischen Vertragsarbeiter*innen in der DDR ihre Gültigkeit. Ins Land geholt als billige Arbeitskräfte auf Zeit, entlässt das vereinigte Deutschland diese Menschen in eine sehr ungewisse Zukunft. 

Former East / Former West von Shelly Silver (Dokumentarfilm, 1994, 64 Min., OmeU)
Hunderte von Interviews führt Shelly Silver zwei Jahre nach der Wiedervereinigung im Stil einer Straßenumfrage in Berlin. Sie geben ein lebendiges, erstaunlich offenes und manchmal verstörendes Bild über die Deutschen in diesem besonderen historischen Moment. Was fällt den Berliner*innen ein zu den Begriffen Demokratie, Freiheit, Kapitalismus, Sozialismus, Nation, Ausländer, Heimat … ? Im Zuge der aktuellen politischen Diskussionen in Deutschland lohnt sich ein Blick zurück.

ÜBER DEUTSCHLAND lautet der Fokus des Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln 2018 und präsentiert sich als offenes künstlerisches und politisches Plädoyer für Vielfalt. Identität und Sichtbarkeit, Zugehörigkeit und Empowerment sind Schlüsselbegriffe dieses Programms, das entstanden ist dank der Überlegungen von Künstler*innen, Kurator*innen, NGOs, Institutionen – Menschen, denen die Vielstimmigkeit ein grundlegendes Anliegen ist. Jeder Teil dieses vielformatigen Programms ÜBER DEUTSCHLAND mit aktuellen und historischen Filmen und Videos, Diskussionen, Vorträgen, einer szenischen Lesung und einem Videoworkshop hat eine eigene Ideengeberin.
Mehr als zehn Filmemacher*innen, Kurator*innen, NGOs und Institutionen sind beteiligt in dem von Betty Schiel kuratierten Programm. Dazu gehören Cana Bilir-Meier, Alex Gerbaulet, Janine Jembere, Karin Michalski, Sandrine Micossé-Aikins, Irit Neidhardt, Aurora Rodonò, belit sağ, Britta Wandaogo, Liwaa Yazji, sowie DAKO e.V., Diversity.Arts.Culture, Hochschule Düsseldorf HSD PBSA, Tribunal NSU-Komplex auflösen, Zukunftsakademie NRW, u.a.

Redaktion — Ute Dilger
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten