Förderpreise für junge Künstlerinnen und Künstler des Landes NRW 2017

rso171016-01-0341.jpg
Foto Land NRW / R. Sondermann

Ministerpräsident Armin Laschet hat am 16. Oktober die mit 7.500 Euro dotierten Förderpreise des Landes NRW verliehen. Fünf AbsolventInnen und ein Student der KHM sind unter den Preisträgern.

Am 16. Oktober 2017 wurden die Förderpreise des Landes NRW im K21 Ständehaus der Kunstsammlung NRW von Ministerpräsident Armin Laschet verliehen. Insgesamt fünf Absolvent/innen der KHM wurden ausgezeichnet.
In der Sparte Medienkunst durften Nico Joana Weber (Diplom 2012) und Johannes Bendzulla (Diplom 2015) den mit 7.500 Euro dotierten Preis entgegennehmen, in der Sparte Film das Künstlerduo Miriam Gossing und
Lina Sieckmann (beide Diplom 2016) und Miguel Müller-Frank (Diplom 2015).

Die neue Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen würdigte ihre Werke und Leistungen: „Der hervorragende künstlerische Nachwuchs verdeutlicht das Potenzial des Kunstlandes Nordrhein-Westfalen, das über eine außergewöhnliche Dichte an Theatern, Museen, Konzerthäusern und Orten der Literatur, des künstlerischen Films und der Medienkunst verfügt“. Die Preise wurden an insgesamt 16 Künstler/innen in sieben Sparten verliehen: Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Medienkunst und Architektur.

Seit 2015 wird zudem ein Nachwuchspreis für ganz junge Künstlerinnen und Künstler vergeben. Die Preise in den sieben Kategorien sind mit einem Preisgeld von je 1.000 Euro dotiert: In der Sparte „Medienkunst“ durfte Levin Krasel, der seit 2015 an der KHM studiert, den Preis entgegennehmen.

​​​​​​​Bei der Festveranstaltung im K21 Ständehaus unterstrich Ministerpräsident Laschet, die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger lese sich fast wie ein "Who is Who" der Gegenwartskünste mit Namen wie Andreas Gursky, Dieter Wellershoff, Pina Bausch, Andrea Breth, Hans Peter Zimmermann, Thomas Ruff, Christoph Schlingensief und Tom Tykwer. Die Namen seien für Nachwuchskünstler Ermutigung, den eigenen Weg selbstbewusst zu gehen.

Auszüge aus den Laudationes:

Nico Joana Weber „(...) Mit ihrer poetisierenden Bild- und Tonregie versetzt Nico Joana Weber die Betrachter ihrer Werke in einen magischen, nahezu meditativen Schwebezustand jenseits von Projektionsleinwand und Fotoemulsion. Denn dort wird sichtbar, was sich eben nur schwer in Worte fassen lässt. Eine wunderbare Wirklichkeit, die das Vertraute in eine Parallelwelt des Wunderbaren und Staunens versetzt. Wir gratulieren!“

Johannes Bendzulla „(...) Die künstlerische Praxis von Johannes Bendzulla ist hochaktuell und eigenständig. Es gelingt ihm, aus rein internetbasiertem Vorlagenmaterial physisch-materielle Arbeiten herzustellen, denen eine souveräne Präsenz eigen ist. (...) Unter Verwendung typischer Unternehmens-ästhetik gelingt es dem Künstler, in seiner Arbeit einen extrem ästhetischen und gleichzeitig bitterbösen Kommentar auf den gegenwärtigen Imperativ der Selbstoptimierung und des (exponentiellen) Wachstums zu formulieren.“

Miriam Gossing & Lina Sieckmann „(...) Räume sind bei Gossing und Sieckmann Erzeuger und Symptome emotionaler und gesellschaftlicher Zustände.  Sie sind Bühnen, auf denen sich das Begehren, die Projektionen und Ängste ihrer Bewohner und Bewohnerinnen artikulieren und in deren Dramen wir als Betrachter und Betrachterinnen immer auch verwickelt sind. Die Künstlerinnen rahmen diese Räume in statischen Einstellungen, in denen, auch dank der besonderen Haptik ihrer 16-mm-Bilder, jedes Detail zu sprechen beginnt. (...)“

Miguel Müller-Frank „(...) Miguel Müller-Frank hat bereits in jungen Jahren ein beeindruckendes Werk vorgelegt, das ein reiches Spektrum von Beobachtung und Beschreibung der Wirklichkeit aufweist. Sein dokumentarisches Interesse ist weit und präzise, er ist und macht neugierig auf die Besonderheiten im Alltäglichen. Sein neues Projekt hat den Arbeitstitel „Die Beobachtung der Beobachter“, über die Entstehung von Nachrichten im Schatten der digitalen Revolution. Ein Film zur Zeit.“

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten