Kunst & Medien als Protest

KHM
Email_Kolloquium2.jpg
„KUNST & MEDIEN ALS PROTEST" Experten-Kolloquium zur künstlerischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen und politischen Lage in der Türkei.
Für Studierende und interessierte Gäste findet am kommenden Samstag, 4. Februar 2017, 14 bis 18:30 Uhr, das Experten-Kolloquium „Kunst & Medien als Protest“ an der KHM statt.
Auf Einladung des Kulturforums Türkei/Deutschland und der KHM stellen Künstler/innen und Medienmacher ihre aktuelle Arbeit vor; im Anschluss Austausch und Reflexion über die künstlerische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen und politischen Lage in der Türkei.

Mit begleitenden Fotografien aus der Ausstellung „Dream is Over – Die Zerstörung Diyarbakirs und der türkisch-kurdische Konflikt“. Arbeiten von Martin Gerner, ARD-Autor &-Korrespondent.






Das Programm

14 Uhr
Grußworte l Einführung
Jens Schillmöller, KHM
Osman Okkan, KulturForum TürkeiDeutschland


14:15 - 14:45 Uhr
Vorstellung neuer Medien I:
Esin Özbanazi und Aydin Üstünel:
Ein crossmediales Experiment: "Türkei - unzensiert" im WDR

14:45 - 15.15 Uhr
Vorstellung neuer Medien II:
Bülent Mumay, FAZ-Kolumnist, Ex-Online-Chef von Hürriyet "Zur Lage"

Ebru Tasdemir, Tageszeitung "Ein deutsch-türkisches Medienprojekt": TAZ-Gazete

15:15 - 15:45 Uhr
Vorstellung neuer Medien III:
Hayko Bagdad, K. Gökhan Gürses
#özgürüz - Chefredaktion, Berlin
Das deutsch-türkische Medienprojekt von correctiv.org und azguruz.org. Start am 27.1.:

15:45 – 16:15 Uhr
Austausch und Gespräch

16:15 – 17:00 Uhr
Cem Gerceker
Ein Bloggist und seine "Kunst"
fb.com/cemcorder

17:00 - 18.00 Uhr
Martina Priessner, Istanbul/Berlin
Internet als Plattform künstlerischer Kreavitität

18:00 – 18:30 Uhr
Abschlussrunde

Studierende und interessierte Gäste bitten wir um Anmeldungen per Mail an: schillmoeller@khm.de

Bitte warten