EG Null zeigt Bastian Hoffmann

_c__Bastian_Hoffmann._Untitled__2014._Holz__Pumpe__Wasser.jpg
Schwebender Stein und Dauerpfütze – Illusorische Installationen. Eine Initiative der Generali Deutschland. Kuratiert von Georg Elben und Julia Höner in Zusammenarbeit mit Mischa Kuball und dem Experimentallabor Minus1 der Kunsthochschule für Medien Köln.
In Bastian Hoffmanns Installationen werden illusionistische Täuschungen zu ästhetischen Skulpturen, die in ihrer durch naturwissenschaftliche Phänomene hervorgerufenen Magie an Darbietungen auf historischen Jahrmärkten erinnern.

„Wie ist das gemacht?“ – Diese vermeintliche Kinderfrage führt bei Hoffmanns Arbeiten nicht zu einer Leistungsschau des technisch Möglichen. Der Betrachter ist eher überrascht von der „Zauberei“ eines schwebenden Steins. Bei dieser Skulptur mit dem prosaischen Titel „Jürgen“ ist keine Technik sichtbar, kein Kabel verrät den Einsatz von Hilfsmitteln – doch wissen wir, dass eine den Naturgesetzen folgende Kraft im Verborgenen wirken muss. Hier handelt es sich um das Zusammenspiel von Magnetismus und Schwerkraft. Doch auch mit diesem Wissen geht die Faszination nicht verloren, denn die Präsentationsform ist ein perfekt ausgeführtes skulpturales Objekt. Auch Hoffmanns neueste Arbeit, eine Skulptur in Form einer Parabel, die sich erst bei genauerem Hinsehen als Wasserstrahl entpuppt, ist eine Installation voll träumerischer Illusion. „Es ist dieses auratische Moment, das den Künstler interessiert. Hoffmann macht Kunst, die im wahrsten Sinne des Wortes die berühmten Sehgewohnheiten verändert, die neugierig macht und für kurze Zeit aus dem Alltag entführt“, findet Georg Elben, der die Ausstellung gemeinsam mit Julia Höner kuratiert.


Bastian Hoffman
1983 
in Frankfurt/Main geboren,

2013 Gaststudent  Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Prof. Grünfeld
2012 Mediale Künste, Postgradualer Studiengang, Kunsthochschule für Medien Köln

2007 Kunststudium an der Bergischen Universität Wuppertal

Ausstellungen
2014 ZWEIUNDZWANZIG MINUS EINS, Wirtschaftsministerium NRW, Mannesmann-Hochhaus, 
Düsseldorf

2014 Full Saturation, Kunstpavillon im alten Botanischen Garten, München

2014 in rainbows – Plattform Junge Kunst, Kunstraum der Scheidt´schen Hallen, Essen

2013 PARAFLOWS, Kunstverein "das weisse haus", Wien
2013 Daisy Chain #1, Köln

2013 Projektraum "Schalten und Walten", Bastian Hoffmann&Katharina von Hoffs, Köln

2013 ArtCologne, My Eyes Hurt, Köln

2013 Projektraum "Schalten und Walten", Köln

Stipendien

2006 International Scholarship, Facultade de Belas Artes, Universidade de Lisboa

_c__Bastian_Hoffmann._Untitled__2014._Holz__Pumpe__Wasser.jpg
_c__Bastian_Hoffmann._Ju__rgen__2013._Holz__Keramik.jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten