halb träumend/halb wachend

P_5522_halb_traeumend_01.jpg
Autor/innen:
Constantin Leonhard
Autor/innen:
Englischer Titel: half dreaming / half watching
Entstehungsjahr: 2019
Länge: 02:00:00
Kategorien: Performance / Ausstellung / Bühne , Ausstellung, aktion
Während der zweistündigen Performance halb träumend / halb wachend pustet Constantin Leonhard fünf- und zehn Euro Scheine behutsam über den Boden. Der nahezu zärtliche Umgang und ein Vokabular an speziell entwickelten Bewegungen, öffnen Raum für Assoziationen. Obwohl das Geld in einer performativen Situation eingesetzt wird, bleibt es in der Reflexion der Arbeit immer Geld: Es ist ein reales Material, das nur schwer abstrahiert oder von seiner wirklichen Bedeutung befreit werden kann. Langsam breitet sich der Teppich an Scheinen aus und sukzessive treten fest verankerte soziale Mechanismen deutlich zu Tage. Nachdem das Geld immer weiter in den Raum reicht und zu Füßen der Anwesenden liegt, häufen sich Interaktionen. Fragen nach Macht, Gesellschaft und Herkunft werden aufgeworfen. Die konzentrierte und stoische Haltung Constantin Leonhards führt durch die Länge der Performance zu einer tiefen Emotionalität, die deutlich auf die problematische Stellung des Materials hinweist und gesellschaftliche Strukturen kritisiert
Mitarbeit:
Critical Witnesses: Anja Plonka, Andreas Nigl, Boris Maximov
Betreuung:
Prof. Mischa Kuball
Autor/innen:
Constantin Leonhard
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
P_5522_halb_traeumend_01.jpg
P_5522_halb_traeumend_08.jpg
P_5522_halb_traeumend_10.jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten