Autor/innen:
Betreuung:
Prof. Sophie Maintigneux
Prof. Katrin Schlösser
Wiebke Elzel
Projektart: Diplom
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de

Madgermanes

P_4150_01.jpg
Autor/innen:
Malte Wandel
Geboren 1982 in Heidelberg. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln seit 2011.
Autor/innen:
Entstehungsjahr: 2014
Länge: 00:52:00
Kategorien: Film / TV / Video, Dokumentarfilm
Projektart: Diplom
Rund 16.000 junge Mosambikaner haben in den 1980er Jahren als Vertragsarbeiter in der DDR gelebt. Nach dem Fall der Mauer wurden sie nach Hause geschickt. Fast 25 Jahre nach ihrer Rückkehr demonstrieren die sogenannten Madgermanes noch heute auf den Straßen Maputos und fordern das Geld zurück, das ihre Regierung von ihrem Lohn einbehalten hat – geschätzte 100 Millionen Dollar. Nelson Monheguete, José Alfredo Cossa, Aurelio Timane, Aly Bunaia und Lino Fenias leben in einer hoffnungslosen Situation. In den 1980er Jahren waren sie als Vertragsarbeiter in der Deutschen Demokratischen Republik. Schon zu Beginn ihrer Tätigkeit wurde ein Teil ihres Lohns zurückgehalten und in ihr Heimatland Mosambik transferiert. Nach dem Fall der Berliner Mauer wurden sie nach Hause zurückgeschickt. Unter einem Vorwand nahmen ihnen Regierungsbeamte noch am Flughafen in der Hauptstadt Maputo die Dokumente über ihre Tätigkeit in der DDR und die Nachweise, wie viel ihnen vom Lohn abgezogen wurde, ab. Bis heute schuldet die mosambikanische Regierung den ehemaligen Vertragsarbeitern insgesamt 74,4 Millionen US-Dollar an Lohntransferzahlungen und rund 18,6 Millionen US-Dollar an Sozialversicherungstransfers. Fast 25 Jahre nach ihrer Rückkehr demonstrieren die sogenannten Madgermanes immer noch jeden Mittwoch auf den Straßen Maputos. Die fünf Protagonisten erzählen ihre persönliche Geschichte und geben einen Einblick ihr Leben in Mosambik. Wir erfahren viel über ihre Zeit in der DDR und über ihre Rolle bei dem Protest gegen die mosambikanische Regierung.
Mitarbeit:
Regie und Kamera: Malte Wandel
Protagonisten: Nelson Monheguete, José Alfredo Cossa, Aurelio Timane, Lino Fenias, Aly Bunaia
Ton: Benjamin Pfohl
Schnitt und Sounddesign: João da Costa Pinto
Tonmischung: Ralf Schipke
Farbkorrektur: Quimu i Casalprim Suarez
Betreuung:
Prof. Sophie Maintigneux, Prof. Katrin Schlösser, Wiebke Elzel
Autor/innen:
Malte Wandel
Geboren 1982 in Heidelberg. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln seit 2011.
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
Quelle:
Archiv Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archiv@khm.de
P_4150_01.jpg
P_4150_02.jpg
P_4150_03.jpg
P_4150_04.jpg

Festivalteilnahmen

07.05.2015
-
17.05.2015
DOK.fest, Internationales Dokumentarfilmfestival München 2015 (07.05.2015 - 17.05.2015)
Madgermanes (Dokumentarfilm, 2014, 00:52:00)
von Malte Wandel
OWAMI- I am... (Dokumentarfilm, 2014, 00:29:00)
von Diana Menestrey
Krieger Vater König (Dokumentarfilm, 2015, 01:25:00)
von Jakob Beurle
13.05.2015
-
17.05.2015
freiburger film forum 2015 (13.05.2015 - 17.05.2015)
Hinoki Farm (Dokumentarfilm, 2013, 00:29:00)
von Akiro Hellgardt
Madgermanes (Dokumentarfilm, 2014, 00:52:00)
von Malte Wandel
Bitte warten