Prof. Sophie Maintigneux

Foto 1.JPG
Prorektorin für Planung und Finanzen, Professorin für Bildgestaltung
+49 221 20189 - 129 /132
+49 221 20189 - 124
prorektorat@khm.de, s.maintigneux@khm.de
Sophie Maintigneux wurde 1961 in Paris geboren. Seit 1984 ist sie als Bildgestalterin tätig und hat über 70 Dokumentar- und Spielfilme gedreht. Sie führte die Kamera bei Eric Rohmers Spielfilmen „Quatre aventures de Reinette et Mirabelle und „Das grüne Leuchten“, der 1986 mit dem Goldenen Löwen beim Filmfestival in Venedig ausgezeichnet wurde. Seit 1988 lebt und arbeitet Sophie Maintigneux in Berlin. Für ihre Kameraarbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, so erhielt sie den Preis der deutschen Filmkritik „Beste Kamera des Jahres 1990“. 2001 wird sie beim Festival Max-Ophüls-Preis mit dem Femina-Preis ausgezeichnet, 2002 mit dem Kamerapreis beim Internationalen Leipziger Dokumentarfilmfestival. 2003 und 2009 gewinnt sie den Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Dokumentarfilm. Seit 1990 ist Sophie Maintigneux auch in der Lehre tätig. Von 2006 bis 2011 war sie Co-Leiterin der Abteilung Kamera an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). 2011 wurde Sophie Maintigneux als Professorin des neu eingerichteten Studienschwerpunkts Kamera/Bildgestaltung an die KHM berufen. Ihre jüngste Kameraarbeit für den Kino-Debütfilm von Tama Tobias-Macht und Johanna Sunder-Plassmann „draußen“ feierte bei der Berlinale 2018 seine Uraufführung und wird am 24. April das Frauenfilmfestival Dortmund | Köln eröffnen. Zusammenarbeit u.a. mit: Eric Rohmer, Jean-Luc Godard, Michael Klier, Jan Schütte, Rudolph Thome, Hans Erich Viet, Philip Gröning, Marcel Gisler, Helga Reidemeister, Georg Maas, Aysun Bademsoy, Doris Metz, Judith Kennel, Lilo Mangelsdorff, Mirjam Kubescha, Erica von Möller, Maria Teresa Camoglio, Klub Zwei, Annika Larsson, Michael Radford, Mareike Wegener, Ingo Haeb, Matthias Luthardt, Johanna Sunder-Plassmann, Tama Tobias-Macht.  


Seit 1990, Lehrtätigkeit an verschiedenen Filmhochschulen 2006/11:
- Co-Leiterin der Abteilung Kamera an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin (dffb)

- Seit 2011, Professorin an der Kunsthochschule für Medien (KHM Köln)

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten