Prof. Ute Hörner

ute_hoerner_2011.jpg
Professorin für Medienkunst/Transmediale Räume
+49 221 20189 - 371
hoerner@khm.de

Ute Hörner, *1964, Studium Bildhauerei an der staatl. Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Postgraduiertenstudium Medienkunst an der KHM. Festivalleitung der Videonale 8 im Bonner Kunstverein. 1998-2008 Professorin für Medienkunst an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle. Seit 1990 Zusammenarbeit mit Mathias Antlfinger.


Im Dialog mit menschlichen und nicht-menschlichen Existenzen im „Kunstsystem“ und dem „AllesAndereSystem“ eröffnen Hörner/Antlfinger seit den 90er Jahren kritische Perspektiven auf die Technologisierung unserer Lebenswelt. Ihre Installationen, Videos und Skulpturen handeln von Beziehungen zwischen Menschen, Tieren und Maschinen und der Utopie eines gleichberechtigten Umgangs zwischen den Akteuren. Nach der Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Konstruktionen, die Mensch-Tier Beziehungen bestimmen, interessiert sie heute vor allem wie diese Konstruktionen verändert werden können. Zwei Protagonisten, die sie in dieser Frage beraten, sind die Graupapageien Clara und Karl, mit denen sie seit 2014 als Interspezies Kollektiv CMUK zusammenarbeiten.


Aktuelle Ausstellung u.a. “Haustiere und ihre Menschen“, Deutsches Hygiene-Museum, Dresden (2017-18),“TAVIDAN“, CCA-Center for Contemporary Art Tbilisi, Georgien (2017), “Animal and the Logic of Others“, Exhibition Laboratory, Helsinki (2017),“alles zur Zeit, Über den Takt, der unser Leben bestimmt“, Vögele Kulturzentrum, Pfäffikon, Schweiz (2017), “Animal Lovers“, NGBK Berlin (2016), “PlanetB“, NRW Forum Düsseldorf (2016) | “THE WORLD WE LIVE IN“, kjubh Kunstverein, Köln (2016) | “SARAJEVO TIME TRAVEL AGENCY“, Gallery Duplex100m2, Sarajevo (2016)


Internationale Festivalbeteiligungen u.a. Transmediale Berlin | European Media Art Festival Osnabrück | Shift Electronic Arts Festival Basel | Videonale Bonn | Digital Art Festival, Taipei | ISEA 2010 (Dortmund) | Kasseler Documentary Film and Video Festival | Lux Media Art Festival Sydney | International Short Film Festival Oberhausen


Auszeichnungen und Stipendien u. a. Kunststiftung NRW (2015), Honorary Mention, Prix Ars Electronica, Linz (2012) | Artists in Residence, Digital Art Center Taipei, Taiwan (2011) | Edith-Russ-Haus for Media Arts, Oldenburg (2010) | 5. Marler Video-Installation-Award (2008) | 7. Werkleitz-Biennale (2006) | ars viva 00/01 – arts and sciences, award for visual arts, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI (2001)


Aktuelle Publikationen u.a.

Ctrl-Z, New Media Philosophy, ISSUE#6

New Media Animals (2016)
Conceived and curated by Guest Editors Jane Mummery and Debbie Rodan.

Texts by authors including Brett Buchanan, Vinciane Despret, Hörner/Antlfinger, Dominique Lestel and Ionat Zurr

ANIMAL LOVERS (2016)
Ausstellungkatalog und Essay-Sammlung
mit Texten von Fahim Amir, Dietmar Dath und Mareike Maage,
Sue Donaldson & Will Kymlicka, Hilda Kean, Massimo Perinelli,
Hilal Sezgin und Kim Stallwood, Herausgegeben von nGbK Berlin

DIE WELT IN DER WIR LEBEN  (2016)
Mit Texten von Katja Davar und Jessica Ullrich
Verlag der Kunsthochschule für Medien Köln

Planet–B, Ideas for a New World (2016)
Editors: Alain Bieber & Lukas Feireiss
Verlag der Buchhandlung Walther König


we, animals
Künstlerische Positionen zu Mensch-Tier-Verhältnissen (2014)

Mit Texten von Jessica Ullrich und Stephan Zandt

Herausgeberin: Anne Hölck, Meinblau e.V.

Hörner/Antlfinger. Discrete Farms (2012)
Herausgegeben vom Edith-Russ-Haus für Medienkunst.
Mit Texten u.a. von Peter Bexte, Barbara Engelbach und Mieke Roscher.
Verlag: Revolver Publishing


EINDEUTIGKEITEN SPRENGEN | SUBVERTING DISAMBIGUITIES (2012)
Anke Hoffmann und Yvonne Volkart für die Shedhalle Zürich
Verlag für moderne Kunst Nürnberg


BILDER IN BEWEGUNG – KÖLN, MUSEUM LUDWIG (2010)
Künstler & Video / Film 1958-2010. Katalog hrsg. von Barbara Engelbach
Vorw. von Kasper König. Beiträge u.a. von Ursula Frohne, Christa Blümlinger,
Tom Holert & Barbara Engelbach, Verlag der Buchhandlung Walther Köni

Bitte warten