Termine
30.03.12
20:00h
Filmforum NRW im Museum Ludwig
Köln
Im Rahmen des dreitägigen Workshops für Studierende der KHM und ifs (30.3. bis 1.4.) präsentiert der polnische Kameramann den Spielfilm "Shopping Girls" (Buch und Regie: Katarzyna Rosłaniec, Polen, 2010, 86 Min.). 
Im Anschluss sprechen Sophie Maintigneux, Professorin für Bildgestaltung an der KHM, und Simone Stewens, Geschäftsführerin der ifs internationalen filmschule köln, mit Witold Stok über seine Arbeit.

Freitag, 30. März 2012, 19 Uhr
Filmforum NRW im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1, Köln-Innenstadt
Eintritt frei


Mehr Informationen zum Film

Filmforum NRW


Witold Stok zu Gast

Witold_Stok.jpeg
Im Rahmen des dreitägigen Workshops für Studierende der KHM und ifs präsentiert der polnische Kameramann den Spielfilm "Shopping Girls". Im Anschluss sprechen Sophie Maintigneux, Professorin für Bildgestaltung an der KHM, und Simone Stewens, Geschäftsführerin der ifs internationalen filmschule köln, mit Witold Stok über seine Arbeit.
Einmal jährlich veranstalten die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) und die ifs internationale filmschule gemeinsam einen mehrtägigen Workshop speziell für ihre Studierenden mit Schwerpunkt Kamera. Für die diesjährige Veranstaltung kommt der polnische Kameramann Witold Stok vom 30.03. bis 1.04 nach Köln. 
Schwerpunkt des Workshops, der in diesem Jahr von der ifs organisiert wird, liegt auf der licht- und bildgestalterischen Umsetzung einer Szene. Die Studierenden werden am Ende des Workshops das entstandene Material mit einem Grader, der die Möglichkeiten des Color-Gradings aufzeigt, auswerten.
 
Am ersten Abend des Workshops präsentiert Witold Stok in einer öffentlichen Vorführung im Filmforum NRW den Spielfilm „Shopping Girls“ der Regisseurin Katarzyna Rosłaniec, für den er die Kamera führte. Im Anschluss sprechen Sophie Maintigneux, Professorin für Bildgestaltung an der KHM, und Simone Stewens, Geschäftsführerin der ifs internationalen filmschule köln, mit Witold Stok über seine Arbeit. Jan-Schulz Ojala schrieb zum Kinostart von „Shopping Girls“ in Deutschland: „Eine kühl-nüchterne Geschichte vom Kapitalismus im heutigen Polen erzählt die Regisseurin Katarzyna Roslaniec nach eigenem Drehbuch und in den schrillen Farben der Warenwelt; eine hoch moralische Geschichte auch. Denn Alicja (14) ist verliebt in den schüchternen Michal, der auch nicht so hypergestylt daher läuft, und gegen ihre Einübung in die Käuflichkeit will sie sich zumindest dieses eine, wahre Gefühl bewahren. Das führt erst in eine kleinere und dann in eine große Katastrophe.“ (aus: Die Zeit, 17.8.2011)
 
 Witold Stok, geb. 1946 in Trani (Italien), beendete 1969 sein Kamerastudium an der Staatlichen Filmhochschule Łódż und erhielt drei Jahre später sein Diplom. Für den Film „W biały dzień“ wurde er 1981 auf dem polnischen Spielfilmfestival Gdańsk mit dem Preis für die beste Kamera ausgezeichnet. Später emigrierte er nach Großbritannien, wo er seine Karriere fortsetzte. Er stand bei zahlreichen Filmen des Regisseurs Krzysztof Kieslowski hinter der Kamera, beispielsweise „Personnel“, oder bei „Two Deaths“ von Regisseur Nicolas Roeg, „The Match“ von Mick Davis oder „Gladiatress“ von Brian Grant.
Witold_Stok.jpeg
Termine
30.03.12
20:00h
Filmforum NRW im Museum Ludwig
Köln
Im Rahmen des dreitägigen Workshops für Studierende der KHM und ifs (30.3. bis 1.4.) präsentiert der polnische Kameramann den Spielfilm "Shopping Girls" (Buch und Regie: Katarzyna Rosłaniec, Polen, 2010, 86 Min.). 
Im Anschluss sprechen Sophie Maintigneux, Professorin für Bildgestaltung an der KHM, und Simone Stewens, Geschäftsführerin der ifs internationalen filmschule köln, mit Witold Stok über seine Arbeit.

Freitag, 30. März 2012, 19 Uhr
Filmforum NRW im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1, Köln-Innenstadt
Eintritt frei


Mehr Informationen zum Film

Filmforum NRW


Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten