Prof. Peter Friedrich Stephan

PeterFriedrichStephan.jpg
Professor für Transformation Design
Forschungsfreisemester Sommersemester 2018
+49 221 20189 - 336
+49 221 20189 - 357
pstephan@khm.de

Peter Friedrich Stephan, geb. 1959 in Gießen. Studien von Design, Musik, Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation in Berlin, Hamburg und New York/USA.

Seit 1983 Tätigkeit als Autor, Designer, Produzent und Berater für Medienproduktionen im Umfeld der Unternehmenskommunikation. Gastdozenturen und Lehraufträge u.a. an der Universität der Künste Berlin, der Universität St. Gallen/Schweiz und der International School of New Media in Lübeck.

Stephan ist einer der Mitbegründer des Wissensdesigns in Deutschland und ist an der internationalen Forschung zum cognitive design beteiligt. 


Forschung: 2002–2004 Projekt »Medienquadrat« (Förderung: BMBF), seit 2006 Projekt »Raumstaben« , 2008–2009 Projekt »Intelligente Objekte« (Förderung: Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – acatech). In Vorbereitung: »Ambient Hybrary – Ambiente Informationsdienste in hybriden Bibliotheken« (Förderantrag DFG).


Gutachter u.a. für Bundesministerium für Bildung und Forschung, Fraunhofer Gesellschaft, FWF Wissenschaftsfonds Österreich, ZEvA – Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover. Peer Reviewer u.a. für die Kongresse Human Computer Interaction und Learntec, sowie für die Zeitschrift i-com. Advisory Board Member des International Design Institutes, Berlin.

Publikationen Auswahl, komplette Liste und PDFs unter peterstephan.org
– Modeling public issues as design task? A designer´s comment on Latour´s “matters of concern“, in: Reinhard Wendler Hsrg 2012: Models as actors (Reihe: Berlin Studies in Knowledge Research), Berlin: De Gruyter (im Erscheinen)
– Wissen und Un-Wissen im Entwurf, in: Claudia Mareis, Gesche Joost, Kora Kimpel (Hrsg.) 2011: Entwerfen – Wissen – Produzieren – Designforschung im Anwendungskontext, Bielefeld: Transscript
– Die Gestaltung künftiger Wissensräume – Eine Aufgabe des Cognitive Designs, in: Peter Klingenburg, Jens Nebendahl (Hrsg.) 2010: Webolution – (Über-)leben in der digitalen Welt, o.O.: Business Village (im Erscheinen)
– Raumstaben – Eine Schrift nach der Schrift, in: Bernd Scheffer, Christine Stenzer (Hrsg.) 2009:Schriftfilme. Schrift als Bild in Bewegung, Bielefeld: Aisthetis (mit Claudius Lazzeroni)
 – Eintrag »Information«, in: Michael Erlhoff, Tim Marshall (Hrsg.) 2007: Wörterbuch Design, Basel: Birkhäuser
– Cognitive Design – Eine Perspektive der Designforschung, in: Swiss Design Network 2005: Forschungslandschaften im Umfeld des Designs, Zürich: Museum für Gestaltung
– Knowledge Media Design – Theorie, Methoden, Praxis, München: Oldenbourg 2005 (Co-Herausgeber), 2. Auflage
– Scheitern als Chance – Corporate Identity in der digitalen Wirtschaft, in: Klaus Birkigt, Marinus Stadler, Hans Joachim Funck (Hrsg.) 2002: Corporate Identity – Grundlagen, Funktionen, Fallbeispiele, München: Verlag Moderne Industrie
– Luigi Colani – Der Designer als Marke, Visionär und Erzähler, in: Museum für konkrete Kunst Ingolstadt, Hrsg. 2002: Experiment 70 – Designvisionen von Luigi Colani und Günter Beltzig, Heidelberg: Edition Braus
– Denken am Modell – Gestaltung im Kontext bildender Wissenschaft, in: Bernhard E. Bürdek (Hrsg.) 2001: Der digitale Wahn, Frankfurt/M.: Suhrkamp
 Designer im Cyberspace: Ratlos (deutsch/englisch), in: Zeitschrift formdiskurs 2, I/1997
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten