Fünf AbsolventInnen der KHM erhalten NRW-Förderpreise 2016

TraumderPuppe_HannahDoerr.png
aus: "Traum der Puppen" von Hannah Dörr
Kulturministerin Christina Kampmann hat die Preisträgerinnen und Preisträger des Förderpreises des Landes Nordrhein-Westfalen 2016 bekannt gegeben.
Kulturministerin Christina Kampmann hat am 25. August die Preisträgerinnen und Preisträger des mit 7.500 Euro dotierten Förderpreises des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2016 bekannt gegeben. Insgesamt fünf der in diesem Jahr ausgezeichneten KünstlerInnen und FilmemacherInnen haben in diesem oder letzten Jahr ihr Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln absolviert. Sie werden in drei verschiedenen Kategorien ausgezeichnet:

Hannah Dörr in der Sparte „Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung“
Alexander Pascal Forré in der Sparte „Medienkunst“
Laurentia Genske in der Sparte „Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung“
Robin Humboldt in der Sparte „Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung“
Matthias Wollgast in der Sparte „Malerei, Graphik, Bildhauerei

Die Verleihung der Förderpreise des Landes findet am 14. November 2016 im LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster statt.

Seit 2015 vergibt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport auch Nachwuchspreise für junge Talente, die noch am Anfang ihrer Karrieren stehen. Hier wird der Adrian Witzel, der im 2. Semester an der KHM studiert, den mit 1.000 Euro dotierten Preis in der Sparte Medienkunst am 14. November erhalten.

Gewürdigt werden die Leistungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Architektur und Medienkunst. In jeder Sparte werden zwei Preise vergeben. Die Auszeichnung wird seit 1957 jährlich von der Landesregierung für überdurchschnittliche Begabungen im Bereich der Kunst verliehen. Die Preisträgerinnen und Preisträger, die von einer Fachjury ausgewählt werden, sollten in der Regel nicht älter als 35 Jahre alt und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr Schaffen mit dem Land Nordrhein-Westfalen verbunden sein.
Redaktion — Ute Dilger
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten