Soundings #004: Rie Nakajima

KHM
Soundings #004: Rie Nakajima
Joker Nies: rie objects 04
Performance auf Einladung des Klanglabors der KHM.

Die japanische Klangkünstlerin und Performerin Rie Nakajima lebt in London und in der Welt der Dinge: Ihre Arbeit entsteht aus der Beobachtung physikalischer Gegebenheiten im Kontext von Räumen und Orten und durch den Gebrauch von Klang und visuellen Elementen. Als Material benutzt sie dabei gefundene Objekte, Spielzeuginstrumente, kinetische Gebilde und Audiogerätschaften.

Ihre Performances bestehen aus der wohlüberlegten Aktivierung und Platzierung von vielen solcher Objekten im Raum, deren nach und nach sich überlagernde, humpelnde Patterns sich wie Worte zu Sätzen zusammenschließen, die sich ständig verändern und wieder zerfallen.

Den Zusammenhang stiftet einerseits die Reihenfolge, in der diese insektenartigen Konstruktionen ins Spiel gebracht werden, andererseits der Zuhörer selbst mit der Wahl seiner Position im Raum.


Rie Nakajima ist mit ihren Performances und Installationen eine international gefragte Künstlerin. 2014 gewann sie für ihre Arbeit den "The New Experimentalists Award" der britischen Arts Foundation.  

Bitte warten