Vorauswahl Deutscher Filmpreis 2017

KamillaPfeffer_WeristOdaJaune.jpg
Kamilla Pfeffer bei der Kölner Premiere ihres Films am 26. April im Filmforum NRW im Museum Ludwig
— von Ute Dilger —
Der Abschlussfilm von Kamilla Pfeffer über die Malerin Oda Jaune ist im Rennen um einen Deutschen Filmpreis in der Kategorie Dokumentarfilme und wird in der Reihe "LOLA" bei der Berlinale gezeigt.
Die Nominierungen werden am 16. März bekanntgegeben. Die Verleihung der Preise findet am 28. April 2017 in Berlin statt.
Im Februar feierte der Dokumentarfilm "Wer ist Oda Jaune?" von Kamilla Pfeffer seine Uraufführung bei der Berlinale und weckte sowohl bei Kritikern als auch bei Zuschauern großes Interesse. Kamilla Pfeffer konnte ihren Abschlussfilm an der Kunsthochschule für Medien Köln über die in Paris lebende deutsch-bulgarische Malerin Oda Jaune mit Fördermitteln der Film- und Medienstiftung NRW in Koproduktion mit gebrueder beetz und der Kunsthochschule für Medien Köln herstellen. Im Juni startete der Kölner Verleih Real Fiction den Film in den Kinos und brachte ihn Anfang Dezember als DVD auf den Markt.

Die Vorjury der Deutschen Filmakademie hat den Film Ende Dezember für das Nominierungsverfahren vorausgewählt. Bis zum 16. März entscheiden die Mitglieder der Deutschen Filmakademie über die Nominierungen. Der Deutsche Filmpreis 2017 wird am 28. April im Palais am Funkturm vergeben.

Zum Film: Sie malt verwachsene, verstümmelte Menschen, Nackte ohne Geschlecht, Köpfe ohne Gesicht. Verstörende Bilder. Und sie malt Menschen im Glück, Menschen im Paradies, Menschen, die fliegen können. Zarte Bilder. Oda Jaune stammt aus Bulgarien, hat an der Kunstakademie Düsseldorf studiert, wurde Meisterschülerin bei Jörg Immendorff und seine Frau. Nach Immendorffs Tod 2007 verließ sie Deutschland, zog nach Paris. Dort mit ihr Kontakt aufzunehmen, ist nicht einfach. Fast zwei Jahre dauert es, ehe sie zu diesem Film bereit ist.



Die Berlinale schreibt über den Film: „Die deutsch-bulgarische Malerin Oda Jaune ist keine Frau der vielen Worte. Aber wie sie etwas sagt klingt schön und ist besonders. Sie spricht leise, aber laut durch ihre Malerei. Sich diesem Prozess der Wort-Bild-Findung anzunähern, wagt die KHM-Studentin in ihrem Abschlussfilm 'Wer ist Oda Jaune?" und schenkt uns ein sehr intimes Porträt der Künstlerin.“

„Wer ist Oda Jaune?“ (2016, 75 Min.) Buch, Regie und Ton: Kamilla Pfeffer; Protagonisten: Oda Jaune, Lars Eidinger, Thomas Ostermeier, Jonathan Meese, Daniel Templon und Anouk Martini; Kamera: Magdalena Hutter; Schnitt: Rune Schweitzer, Stefanie Kosik; Dramaturgische Beratung: Felix Kuballa; Musik: Markus Aust; Tonmischung: Ralf Schipke; Farbkorrektur: Ewald Hentze; Betreuung: Prof. Dietrich Leder, Prof. Dr. Sabine Rollberg, Andreas Altenhoff und Prof. Frank Döhmann; Produktion: gebrueder beetz filmproduktion, Kunsthochschule für Medien Köln und Kamilla Pfeffer; Förderung: Film- und Medienstiftung NRW, Verleih: Real Fiction Köln
Bitte warten