Termine
Freitag, 28. Oktober 2016, 15 Uhr
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstr. 1, 50677 Köln
Eintritt 5 Euro
Exklusiv für Studierende, Mitarbeiter und Freunde der KHM wird eine Führung durch die Ausstellung am kommenden Freitag angeboten. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 6. November zu sehen.

Um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 25. Oktober, 12 Uhr, wird gebeten: ute.dilger@khm.de

GROSSES KINO! 120 Jahre Kölner Kinogeschichte

GROSSESKINO.jpg
"Hahnentor Lichtspiele" am Rudolfplatz 1951, entworfen von Wilhelm Riphahn.
— von Ute Dilger —
Exklusiv für Studierende, Mitarbeiter und Freunde der KHM wird eine Führung durch die erste Ausstellung zur Kölner Kinogeschichte am kommenden Freitag mit den Kuratorinnen Marion Kranen und Stefanie Wüster-Bludau angeboten. Um Anmeldung wird gebeten!
Mit der Ausstellung „GROSSES KINO!" blicken das Kölnische Stadtmuseum und Köln im Film e.V. gemeinsam auf 120 Jahre Kölner Kinogeschichte zurück. Über 150 teils noch nie gezeigte Originalobjekte, Fotografien und historische Filme präsentieren die wechselvolle Geschichte der Kinos.
Am 20. April 1896 wurde Köln zur Kino-Stadt der ersten Stunde. Die Brüder Auguste und Louis Lumière zeigten erstmals auf deutschem Boden die mit ihrem Cinematographe aufgenommenen Filme. Ein Geschäftshaus am Augustinerplatz 12 diente als provisorisches Kino. Die Kölner staunen wie der Rest der Welt über die neue Erfindung. Filme und Kinos verbreiten sich nun in rasender Geschwindigkeit. 1907 gibt es in der Domstadt bereits 15 Lichtspielhäuser, Tendenz steigend.

Die Ausstellung spannt den Bogen über alle Epochen: Vom Glamour der 1920er-Jahre und dem Kino-Boom nach 1945 über die Schachtelkinos der 1970er-Jahre bis hin zu den Kinoschließungen der 1990er-Jahre und zur heutigen Mischung aus Multiplex- und Filmkunstkinos. Historische optische Geräte verdeutlichen die technische Entwicklung der „lebenden Bilder".

Erstmals widmet sich das Kölnische Stadtmuseum den Geschichten rund um das Thema Film und Kino — und nimmt dabei auch die gesellschaftliche und kulturelle Funktion der Kinos in den Blick.


Zur Ausstellung erschien im Verlag Emons das Buch "Kino in Köln. Von Wanderkinos, Lichtspieltheatern und Filmpalästen" von Marion Kranen und Irene Schoor.


Die Führung für KHM-Studierende, Mitarbeiter und Freunde der KHM findet am Freitag, 28. Oktober 2016, 15 Uhr, statt. Der Eintritt in die Ausstellung beträgt 5 Euro bzw. 3 Euro (Studierende). Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 27. Oktober, 12 Uhr Ute Dilger, 20189-330 oder ute.dilger@khm.de.


Termine
Freitag, 28. Oktober 2016, 15 Uhr
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstr. 1, 50677 Köln
Eintritt 5 Euro
Exklusiv für Studierende, Mitarbeiter und Freunde der KHM wird eine Führung durch die Ausstellung am kommenden Freitag angeboten. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 6. November zu sehen.

Um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 25. Oktober, 12 Uhr, wird gebeten: ute.dilger@khm.de
Bitte warten