KHM Student works at Beyond Festival

light_in_motion_01.jpg
Mit Olivier Arcioli, Philipp Artus, Camilo Colmenares, Jan Goldfuss, Valerie Götz, Jonas Hansen, Katja Harms, Jun Park Hyung, E. S. Mayorga, Diana Menestrey, Martina Mrongovius, Arne Münch, Auriel Reich, Gerald Schauder, Julius Schmiedel, Miri Shin, Julia Stefanovici, Sebastian Thewes, Gabriel Vanegas and Sang Jun Yoo
Vom 27. bis 29. Mai 2011 ist die Stadt Karlsruhe Gastgeber des weltweit ersten internationalen 3D-Festivals. Neben aktuellen Produktionen und Trends des stereoskopischen Films in Kino und Fernsehen sowie des 3D-Gaming zeigt BEYOND Innovationen im Bereich der raumprojizierenden Medien, künstlerische Installationen und Performances. Durch die Verknüpfung mit akustischen Projektionen im Raum wird dieser mit allen Sinnen erfahrbar gemacht. Die Kunstwerke, die von Studierenden und Lehrenden aus verschiedenen Laboren der KHM kommen - das LabD (Prof. Zil Lilas und Jonas Hansen), das Atelier für mediale Gestaltung (Prof. Andreas Henrich, Olivier Arcioli) und das -1/MinusEins / Experimentallabor (Prof. Mischa Kubal und Martina Mrongrovius), nutzen das Licht, um die Beschaffenheit der Oberfläche zu verändern. Jede einzelne Installation zielt auf verschiedene Aspekte der Wahrnehmung, um ein erweiterte, flüchtige oder gar auch gespenstische Dimensionen zu erzeugen.

BEYOND präsentiert in 3 DAYS OF DIMENSIONS die Geschichte stereoskopischer Verfahren und deren Darstellungspotential. Auch 360°-Projektion, Holographie und Lasertechnologie sind Bestandteil des breiten Spektrums dieses Festivals, das Technologien, Disziplinen und Menschen gleichermaßen zusammenführt.
Das Publikum kann sich darüberhinaus über aktuelle Entwicklungen im Consumerbereich informieren und Zukunftsvisionen in den Bereichen Entertainment, Engineering und Education bestaunen.
From May 27th until May 29th Karlsruhe will be home to the world’s first international 3D-festival. Besides revealing the latest productions and trends of stereoscopic film in cinema and television as well as 3D-gaming, beyond showcases innovations in the field of space-projecting media, artistic installations and performances. In connection with acoustic projections, space becomes tangible for all our senses. The artworks presented by -1/MinusEins / Experimentallabor use light to blur the materiality of the surface. Each installation plays on different aspects of perception to produce an augmented, ephemeral and sometimes haunted sense of dimensions.

In 3 DAYS OF DIMENSIONS, the festival will present the history of stereoscopic techniques and their potential of display. Additionally, 360° projections, holographic and laser technology are a part of the festival’s rich spectrum whose objective is to bring together technology, disciplines, and human beings in an equal measure.In addition visitors can gather information on current developments in the realm of consumer devices and marvel at what the future has in store for the entertainment, engineering, and education cosmos.
light_in_motion_01.jpg
ExpandedCity_01Web.jpg
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten