Alle Termine

Logo
Logo Text

Kinoabend zeigt "Oray" von Mehmet Akif Büyükatalay

Burcu (Deniz Orta) und Oray (Zejhun Demirov) im Spielfilm "Oray"

Der mehrfach preisgekrönte Abschlussfilm von Mehmet Akif Büyükatalay "Oray" ist noch einmal im Rahmen der Filmreihe "Der 2. Blick" im Kölner Filmhaus im  Kino zu sehen. Die aktuelle Filmreihe von Köln im Film widmet sich Spielfilm, die in Köln gedreht wurden.

Montag, 27. Mai 2024, 20 Uhr
Filmhaus Köln, Maybachstr. 111, 50670 Köln
Eintritt: 8 Euro / 7 Euro ermäßigt
Im Anschluss Publikumsgespräch mit Hauptdarsteller Zejhun Demirov

"Oray" ist der Abschlussfilm von Mehmet Akif Büyükatalay an der Kunsthochschule für Medien Köln, der von der Kölner Filmproduktion Filmfaust in Koproduktion mit der KHM und dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Christian Cloos) hergestellt und von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert wurde. Der Spielfilm feierte seine Uraufführung bei der Berlinale 2019 und wurde mit dem Preis für den besten Erstlingsfilm ausgezeichnet. Im Mai 2019 startete "Oray" in den deutschen Kinos, im August 2019 wurde er erstmals im ZDF ausgestrahlt.


Oray" erzählt von einem jungen Mann, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner Liebe zum Glauben und seinem Glauben an die Liebe. Im Streit mit seiner Ehefrau Burcu spricht Oray die islamische Scheidungsformel „talaq“ aus und muss sich in der Konsequenz von seiner Frau trennen.


"Oray" von Mehmet Akif Büyükatalay
Spielfilm, 2019, 100 Min.

Das Team: Regie und Buch: Mehmet Akif Büyükatalay; Bildgestaltung: Christian Kochmann; Schauspiel: Zejhun Demirov, Deniz Orta, Cem Göktas, Mikael Bajrami, Ferhat Keskin, Faris Yüzbaşıoğlu, Kais Setti; Regieassistenz: Tessa Langhans, Bilal Bahadir; Szenenbild: Jeannette Bastisch; Kostümbild: Marisa Lattmann; Schnitt: Denys Darahan; Ton und Sounddesign: Armin Badde; Tonmischung: Henning Hein; Farbkorrektur: Fabiana Cardalda; Casting: Kerstin Neuwirth; Betreuung: Prof. Didi Danquart, Prof. Dietrich Leder, Andreas Altenhoff, Prof. Frank Döhmann und Rita Schwarze; Produzenten: Bastian Klügel, Claus Reichel; Redaktion: Christian Cloos; Produktion: filmfaust filmproduktion; Koproduktion: Kunsthochschule für Medien Köln, ZDF/Das kleine Fernsehspiel und Mehmet Akif Büyükatalay; Förderung: Film- und Medienstiftung NRW; Verleih: deja-vu Hamburg; Weltvertrieb: Pluto Film Verleih

Mehmet Akif Büyükatalay, geboren in Bad Hersfeld, aufgewachsen in Hagen, lebt und arbeitet in Köln. Er studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln mit den Schwerpunkten Film und Literatur und war Stipendiat des deutschen Volkes. Mit „Oray“ (2019, 100 Min.) schloss er sein Studium an der KHM ab. Der Spielfilm feierte seine Premiere auf der Berlinale 2019, wo er mit dem "GWFF Best First Feature Award" ausgezeichnet wurde. Mit seiner Produktionsfirma filmfaust produzierte er seitdem verschiedene Filme wie zum Beispiel "Berzah" (2020) und "Aşk, Mark ve Ölüm" (2022), für den er auch als Autor tätig war. Derzeit arbeitet Mehmet Akif Büyükatalay an seinem Debütfilm "Hysteria", der wieder in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel entsteht.

Redaktion — Ute Dilger
Bitte warten