Internationale Filmfestspiele Berlin 2018

LUZ_web.jpg
— von Ute Dilger —

Der Spielfilm "Luz" (2018, 75 Min.) wurde für die Sektion "Perspektive Deutsches Kino" ausgewählt. Die Horror-Love-Story ist der Diplomfilm von Tilman Singer (Regie und Buch) und Dario Mendez Acosta (Production Design) an der KHM.

Mit der Horror-Lovestory "Luz" schließen Regisseur Tilman Singer und Production Designer Dario Méndez Acosta ihr Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln ab. Luz, eine junge Taxifahrerin lateinamerikanischer Herkunft, stolpert mit letzter Kraft in eine Polizeidienststelle. Ein Dämon ist ihr auf den Fersen und fest entschlossen, seiner Geliebten endlich nahe zu sein. Tilman Singer beschreibt seinen Film als sinnlichen Thriller, der auf 16mm gedreht ist und mit der Wahrnehmung des Zuschauers spielt.

Bitte warten