Corona-Virus / COVID19: Schrittweise Öffnung / Stufe 3 (Stand 20.07.2020)

Ab dem 20.07. 2020 gilt die Stufe 3 der Öffnung für KHM-Studierende. Jetzt können alle Studierende prinzipiell eingeschränkt Zutritt zu Räumen der Technik erhalten (Fotolabor, Studios, Aula, Tonstudios,Schneideräume, Colourgrading, VFX-LAb, zentrale Werkstatt).  

Ein ausführliches Schutzkonzept zur Stufe 3 der Abteilung Technik mit allen relevanten Änderungen und das aktuell gültige Konzept der Bibliothek hängen als PDFs links in der Navigation und unten.


Darüber hinaus können Studierende nach Voranmeldung in Ateliers und Laboren der Lehrenden arbeiten, wenn genehmigte Schutzkonzepte vorliegen und der Zugang durch die Raumverantwortlichen gewährleistet ist.

Corona-Virus / COVID19: Schrittweise Öffnung (Stufe 2 /Stand 25.06.2020)

Ein allgemeiner freier Zugang für Studierende zur Hochschule ist leider weiterhin nicht möglich.

Ab dem 25.6.2020 besteht jedoch für die Diplomand*innen, Zugang für folgende Räume: Aula, Color-Grading, Fotolabor, Tonstudios, Schnittplätze, Studios A + B, VFX Lab, Werkstatt.

Dieser Kreis von Studierenden wird eine Nachricht mit weiteren Informationen von der Koordinierungsstelle coco@khm.de an ihre KHM Email-Adressen erhalten.

Zusätzlich kann von nun an gegebenenfalls der Zugang zu den Ateliers und Laboren der Lehrenden auch für den Kreis der dort arbeitenden Studierenden ermöglicht werden. Dazu bedarf es eines entsprechenden Antrags der zuständigen Lehrenden. Diese Anträge sollten in Absprache mit Frau Heimstadt an das Rektorat gerichtet werden. Eine Freigabe kann nur nach der Genehmigung von Hygienekonzepten, die geltende Pandemie/Corona-Verordnungen berücksichtigen, erfolgen.

Diese Regelung gilt zunächst bis zum Ende der Diplomausstellung am 19.07.2020. Weitere Öffnungsmöglichkeiten werden entsprechend den jeweils geltenden Corona-Verordnungen entschieden.


---- english version


Unfortunately, general free access for students to KHM is still not possible.

However, from 25.6.2020 diploma students will have access to the following rooms and facilities: Aula, color-grading, photo lab, sound studios, editing suites, studios A + B, VFX Lab, workshop.

This group of students will receive a message with further information from the coordination team coco@khm.de to their KHM email addresses.

In addition, from now on, access to the studios and laboratories operated by teaching staff can in principle be made available to the students working there. This requires a corresponding application from the responsible teaching staff. These applications should be submitted to the Rectorate in consultation with Frau Heimstadt. A permission can only be granted after the approval of hygiene concepts that take into account current pandemic/corona regulations.

This policy is initially valid until the end of the diploma exhibition on 19.07.2020. Further opening options will be decided in accordance with the Corona regulations applicable at the time.


Corona-Virus / COVID19: Schrittweise Öffnung (Stand 27.05.2020)

Die Hochschule bleibt für Studierende weiterhin nur für die kontaktlose Ausleihe (Stufe 1 der Öffnung) zugänglich. Die kontaktlose Ausleihe gilt in den Bereichen Bibliothek, Fotolabor, Klanglabor und Geräteausleihe. Für diese Bereiche liegen die Gefährdungsbeurteilungen (GBU) vor. Das Rektorat arbeitet zusammen mit den Bereichen Technik und Verwaltung mit Hochdruck an Möglichkeiten/Konzepten für Mitarbeitende und Studierende zu einer weiteren Nutzung und Öffnung der Hochschuleinrichtungen (Stufe 2). Sobald hier die tatsächlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen geklärt sind, wird über Mail und auf der Website über entsprechende Möglichkeiten informiert.



Das Rektorat

Corona-Virus / COVID19: Schutzmaßnahmen an der KHM
(Stand: 06.05.2020)

Schutzmaßnahmen und Regelungen für Studierende und Beschäftige der KHM

1. Zutritt/ Verlassen der Gebäude

Sie betreten die von der KHM genutzten Gebäude nur über die jeweiligen Haupteingangstüren.

,,Dritte Personen" wie z. B. Mitarbeiter*innen von Fremdfirmen erhalten nur bei rechtzeitiger Voranmeldung und in enger Absprache mit Frau Jaeger  / der Haustechnik  Zutritt zu den Gebäuden. Die Mitarbeiter*innen der Fremdfirmen werden dabei auf die eigenver­antwortliche Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen hingewiesen. Die Kon­taktdaten der Personen sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens des KHM-Geländes werden möglichst dokumentiert.


2. Verhalten in den Gebäuden

In allen Gebäuden der KHM besteht ab dem 08.05.20 die Verpflichtung, einen Mund­-Nasen-Schutz zu tragen, ausgenommen Situationen, in denen man 1,50 Abstand einhalten kann oder sich alleine in einem Raum befindet.

Eine Händedesinfektion ist nach Einschätzung von Experten nicht notwendig . Am wichtigsten bleibt es, die Hände regelmäßig und gründlich mit Seife zu waschen. Zur Rei­nigung der Hände stehen in den Sanitärräumen Flüssigseife und Handtuchspender mit Einmal Handtüchern zur Verfügung. Vermeiden Sie es unbedingt, mit ungewaschenen Händen in Ihr Gesicht zu fassen.

Die KHM hat das Reinigungsintervall für die Kontaktflächen in Treppenhäusern, WC­-Anlagen und an Aufzügen in den Gebäuden auf 2 x täglich (morgens, mittags) erhöht. Gleichwohl sollten Sie öffentlich zugängliche Gegenstände, wie Türklinken oder Fahr­stuhlknöpfe, möglichst kontaktarm anfassen bzw . sich anschließend gründlich die Hände waschen.

Husten und niesen Sie in die Armbeuge und halten Sie hierbei größtmöglichen Abstand zu anderen Personen.

Personen- und Lastenaufzüge werden in allen Gebäuden jeweils nur von einer Person benutzt.


Halten Sie zu jeder Person, die Sie in der KHM antreffen, soweit nicht durch die räumli­chen Gegebenheiten ausgeschlossen, einen Mindestabstand von 1,5 m. Beachten Sie den Mindestabstand von 1,5m auch dort, wo erfahrungsgemäß kleinere Personenansamm­lungen entstehen (z.B. Türbereiche, Kopierer, Multifunktionsdrucker). Hier werden die ge­botenen Schutzabstände vorsorglich zusätzlich durch Markierungen gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie auch bei Verwendung des Mund-Nase-Schutzes unbedingt die Ab­standsgebote und sonstigen Hygienevorschriften sowie die Hinweise zur richtigen Ver­wendung und Reinigung des Mund-Nase-Schutzes beachten (s. auch Rundmail Fr. Heimstadt vom 22.04.2020).


In allen Arbeitsbereichen wird, z.B. durch das Auseinanderziehen von Tischen und Stühlen etc., sichergestellt, dass der Mindestabstand von 1,5 m erreicht wird. Wo dies in dem konkreten Raum nicht möglich ist, werden geeignete andere Maßnahmen ergriffen. Bitte melden Sie sich in diesem Fall per Mail bei Frau Heimstadt.

Für die Bereiche, in denen es im normalen Hochschulbetrieb Publikumsverkehr gibt (Studienbüro, Poststelle, Ausleihe, Bibliothek) werden bereits ,Spuckschutzlösungen' vor­bereitet.

Lüften Sie die Räume und Flure regelmäßig und ausgiebig. Dies fördert die Luftqualität und reduziert die Zahl von möglicherweise in der Luft vorhandener erregerhaltiger Tröpf­chen. Das Übertragungsrisiko durch raumlufttechnische Anlagen wird insgesamt als ge­ring eingestuft, weshalb die Lüftungsanlagen in Betrieb bleiben können.

Besprechungen mit mehr als 2 Personen dürfen stattfinden, sollen aber auf das not­wendige Maß reduziert bleiben. Bei Besprechungen in geschlossenen Räumen muss zwi­ chen den Beteiligten ein Mindestabstand von mindestens 2 Metern sichergestellt werden oder ge­eignete ausgleichende Schutzmaßnahmen getroffen worden sein. Besprechungsräume müssen nach 30 Minuten gelüftet werden.

Organisieren Sie Ihre Arbeit in Abstimmung mit Ihrer Führungskraft und den Kolleg*in­nen so, dass die unmittelbare Begegnung mit anderen Kolleg*innen auf das für die Auf­gabenerledigung notwendige Maß begrenzt wird. Vermeiden Sie die gleichzeitige Mehr­fachnutzung von Büros und reduzieren Sie die ,Belegungsdichte' auf den Fluren, in den Büros und Teeküchen (z.B. durch tageweise rollierende Anwesenheiten in jeweils gleich­ bleibenden Teams, zeitlich versetzte Arbeits- und Pausenzeiten, Verlagerung von Tätigkei­ten in freie Raumkapazitäten verabreden etc.). Nutzen Sie zusätzlich Möglichkeiten des mobilen Arbeitens und stellen Sie für Anfragen während der üblichen Arbeitszeiten die Erreichbarkeit über Mail und telefonisch sicher. Wird ein Arbeitsplatz nacheinander von verschiedenen Personen genutzt, reinigen Sie den Tisch sowie typische ,Griffbereiche' am Telefon, Computermaus und Tastatur in eigener Verantwortung nach der Benutzung.

Reinigen Sie Arbeitsmittel umgehend nach Gebrauch (in der Regel mit Seifenlauge), so­ fern es sich nicht um allein von Ihnen genutzte personenbezogene Gegenstände handelt.

Verwenden Sie in den Teeküchen Ihr eigenes Geschirr / Besteck und reinigen Sie die auch von anderen Personen genutzten Gegenstände nach dem Gebrauch besonders gründlich (per Hand-Wäsche mit Spülmittel).

Dienstreisen und die Teilnahme an externen Fort- oder Weiterbildungen bleiben bis auf Weiteres nicht erlaubt.


3. Allgemeine Schutzmaßnahmen im Hochschulbetrieb

Die Gebäude bleiben für die Studierenden zur Reduzierung von Begegnungsverkehr bis auf weiteres limitiert zu gänglich.

Alle Studierenden und Beschäftigten werden gebeten, Anliegen vorrangig per Mail oder telefonisch mitzuteilen.

Die Lehrangebote finden im Sommersemester 2020 bis auf Weiteres prinzipiell ohne Prä­senz statt. Stattdessen werden Formen der Fern-/Onlinelehre genutzt.

Prüfungen sollen, wenn möglich, in elektronischer Form bzw. mittels elektronischer Kommunikation abgehalten werden. Ist das Abhalten in Präsenz zwingend erforderlich, muss vorab schriftlich mitgeteilt werden, inwieweit dabei Abstands- und Hygienemaßnahmen sichergestellt werden (einschl. Wegeführung zur Minimierung der Kontakte). Die Modali­täten der Prüfungsabnahme müssen von der Rektorin freigegeben worden sein. Die Durchführung der Prüfung und Einhaltung der Schutzmaßnahmen erfolgt in alleiniger Verantwortung der Prüfenden.

Die kontaktlose Ausleihe von Gegenständen in der Ausleihe, im Fotolabor, in der Biblio­thek und im Klanglabor kann unter Beachtung von unter Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutz abgestimmten konkreten Konzepten erfolgen. Das setzt immer eine vorherige frühzeitige Terminabsprache mit n betreffenden Mitarbeiter*innen voraus.

Eine darüber hinausgehende Nutzung von zentralen Einrichtungen oder einzelnen Ar­beitsräumen setzt ein zuvor mit dem Arbeitsschutz und der Arbeitsmedizinerin abge­ stimmtes raum- und ablaufbezogenes Konzept der jeweiligen Raumverantwortlichen vo­raus und erfolgt im Einzelfall nach konkreter Freigabe durch die Rektorin / die Kanzlerin .

Die Cafeteria der KHM bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Exkursionen, Reisen zur Planung oder Durchführung von studentischen Projekten sind bis auf weiteres nicht erlaubt.


4. Schutz besonders gefährdeter Personen

Wenn Sie aufgrund von Vorerkrankungen oder auf Grund einer besonderen individuellen Disposition zum besonders gefährdeten Personenkreis gehören, können Sie sich für eine Beratung zu Schutzmaßnahmen an Ihrem Arbeitsplatz an die Arbeitsmedizinerin der KHM, Frau Dr. Konner, wenden.

KHM-Betriebsärztin

Dr.  Mariam Konner, Fachärztin für Arbeitsmedizin

info@arbeitsmedizin-bensberg.de
www.arbeitsmedizin-bensberg.de


5. Handlungsanweisung für Verdachtsfälle und im Falle  einer  bestätigten Infektion.

Fieber, Husten, Gliederschmerzen und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Sollten sich bei Ihnen diese Symptome zeigen, verlassen Sie das Gelände bitte um­ gehend bzw. bleiben Sie zuhause. Zur Abklärung des Verdachts einer Infektion mit dem Coronavirus wenden Sie sich umgehend zunächst telefonisch an eine Ärztin oder einen Arzt bzw. das Gesundheitsamt. Bis eine ärztliche Abklärung des Verdachts erfolgt ist, wird von der Arbeitsunfähigkeit der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters ausgegangen.


Bestätigt sich eine Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2

  • informieren Sie unverzüglich (telefonisch) das örtlich zuständige Gesundheitsamt und
  • informieren Sie Ihre Dienstvorgesetzte / Ihren Dienstvorgesetzten per Mail (cc an die Per­sonalabteilung: abt3@khm.de) und hinterlassen Sie eine Rückrufnummer.
  • Sie werden schnellstmöglich zurückgerufen, damit das weitere Vorgehen abgestimmt werden kann.

6. Gesundheitsamt der Stadt Köln

Zuständiges Gesundheitsamt für die KHM ist das Gesundheitsamt der Stadt Köln,

Neumarkt 15 -21

50667 Köln

Telefon: 0221 / 221 -33500

Website des Gesundheitsamts


Die vorstehenden Schutzmaßnahmen werden hiermit in Ausübung des Hausrechts und bezogen auf die Beschäftigten als Dienstanweisung an der Kunsthochschule für Medien Köln in Kraft gesetzt.


Köln, 6. Mai 2020

Kerstin Stutterheim und Sabine Schulz

Rektorin und Kanzlerin

Neues Vorlesungsverzeichnis 
im Sommersemester 2020! Informationen für Studierende der KHM

Liebe Studierende der KHM,
die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 beginnen am Montag, 20. April 2020 (zunächst) online.

Ein aktualisiertes Vorlesungsverzeichnis findet Ihr unter:  https://wolke.khm.de/index.php/apps/deck/#!/board/109/

Der Zugang zur Wolke erfolgt ausschließlich über Euren KHM-Login. Ihr alle habt einen, z. B. für Eure KHM-Email-Adresse. Solltet Ihr die Zugangsdaten vergessen haben, kontaktiert bitte it@khm.de, die Euch gerne weiterhelfen.

Die Wolke ist für alle Angehörige der KHM zugänglich, und dient allen Lehrenden, Studierenden und Kolleg*innen aus Verwaltung und Technik als dynamisches Kommunikations-Tool für die Seminarangebote, für die Teilnehmer*innen-Listen sowie den Austausch von Dateien, Links etc. Es ist auch sehr einfach, eine beliebige Anzahl von Chat-Räumen zu eröffnen, z. B. für Teilnehmer*innen eines Seminars oder für Diskussionen in kleineren Gruppen.

Einfach mal ausprobieren. Kurze Anleitungen auf deutsch und englisch finden sich hier:
https://wolke.khm.de/index.php/s/c5CwngswN9pTSL4 (dies ist ein öffentlicher Link, der auch ohne Login zugänglich ist)



Dear KHM students,

courses in the summer semester 2020 will start online Monday, April 20th 2020 for now.

You find the updated course catalog here: https://wolke.khm.de/index.php/apps/deck/#!/board/109/

The cloud can only be accessed via your KHM login. You all have one, for example for your KHM email address. If you should have forgotten the access data, please contact it@khm.de, they will be happy to help you.

The cloud is accessible to all members of the KHM, and serves as a dynamic communication tool for seminars. In the cloud are the lists of participants and places for the exchange of files, links, etc.  It is available for all teaching staff, students, and colleagues including those from administration and technology. It's also very easy to open any number of chat rooms, for example for seminar participants, or group discussions.

Just try it out. Short instructions in German and English can be found here:

https://wolke.khm.de/index.php/s/c5CwngswN9pTSL4   
(this is a public link that is also accessible without a login)

See you soon on the interwebs!

Solveig, Melissa and Christian
für die Kommission Lehre und Studium

Corona-Virus / COVID19: Schutzmaßnahmen des Rektorats (14./15.03.2020)

Bis Mittwoch, 18. März 2020, 11 Uhr, besteht für alle Studierenden die Möglichkeit, persönliche Dinge und Arbeitsmaterialien abzuholen. Danach wird der Zugang zu diesen Räumen für Studierende gesperrt.

Liebe Studierende,

die Situation im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie hat sich weiter verschärft und bedeutet für jeden einzelnen von uns eine große Herausforderung, persönlich wie sozial, innerhalb wie außerhalb der Kunsthochschule. Jetzt ist jeder einzelne gefragt, für sich und andere verantwortungsvoll zu handeln.

Vor diesem Hintergrund gibt das Rektorat hiermit ergänzende Schutzmaßnahmen bekannt:

1. Das Rektorat sieht es angesichts der fortbestehenden Gefährdungslage als unausweichlich an, die Gebäude der Kunsthochschule ab Donnerstag, 19.03.20, für Studierende zu schließen. Alle Gebäude sind dann für die Studierenden gesperrt und nur noch für Beschäftigte zugänglich. Diese Maßnahme ist den neuen Umständen geschuldet und wird (nur) so lange aufrechterhalten, wie das Rektorat dies zum Schutz aller als erforderlich ansieht.

2. Die Studierenden haben bis Mittwoch, 18.03.20, 20Uhr, die Möglichkeit, ihre auf dem Element-Server der KHM gespeicherten Arbeitsmaterialien (Dateien/ Texte) im AVT Raum (Transferraum), FG 2, 2. OG, 2. Raum rechts, auf eigene Festplatten herunterzuladen. Die KHM kann hierfür keine Festplatten zur Verfügung stellen.

3. Klarstellend wird festgehalten, dass den Studierenden aus den bisherigen Maßnahmen grundsätzlich keine Nachteile für den zeitlichen Studienverlauf (Stichwort: Regelstudienzeit) entstehen werden. Soweit bereits geplante, projektbezogene Arbeiten nicht mehr stattfinden können, werden wir zu gegebener Zeit im Rahmen unserer Möglichkeiten gemeinsam nach guten Lösungen suchen.


4. Die derzeit laufenden Fristen zur Prüfungsanmeldung (Vordiplom, Diplom) werden bis auf weiteres ausgesetzt. Bereits angesetzte Prüfungen finden bis auf weiteres nicht mehr statt.

5.  Sollten weitergehende Maßnahmen erforderlich werden, wird das Rektorat hierüber - zur Vereinfachung der Informationswege - auf der Homepage der KHM informieren. Alle Hochschulmitglieder (Beschäftigte und Studierende) werden daher gebeten, sich regelmäßig auf der Homepage zu informieren.


Wir bitten um strikte Beachtung der Maßnahmen und wünschen uns allen darüber hinaus Zuversicht

und Kraft, mit dem umzugehen, was noch kommt.

Das Rektorat der KHM

Studienbüro

Claudia Warnecke

Christina Hartmann

Juliane Schwibbert

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Öffnungszeiten

Zur Zeit für Publikumsverkehr geschlossen!!

Mo - Do: 10-13 h

Do: 14-16 h


Sommersemester 2020

Vorlesungszeit:
​​​​​​​20.04. bis 17.07.2020

Bitte warten