KHM-Förderpreis für Künstlerinnen, Preis der Gleichstellung

KHM-Förderpreis für Künstlerinnen

Ausgeschrieben, finanziert und organsisiert von der Gleichstellung der KHM.

Bewerbt Euch für den KHM-Förderpreis für Künstlerinnen 2020


Bewerbungsschluss / Deadline: 22. November 2019

Der Preis geht an 3 Künstlerinnen und besteht aus:

+ einem Preisgeld von je 1000 Euro

  1. An eine Künstlerin mit filmischem Schwerpunkt (Spielfilm, Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Animation, Bildgestaltung, Drehbuch).
  1. An eine Künstlerin aus dem weiten Feld der Kunst (Fotografie, Mixed-Media-Art, Soundart).
  1. Und an eine Künstlerin aus dem Feld der künstlerischen Textarbeit (Performance, Literatur), die in einer Reihe der Kölner Literaturhauses präsentiert und ausgezeichnet wird.


+ einer Präsentation

  1. Präsentieren eines filmischen Projekts auf dem internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln (IFFF) vom 24. bis 29. März 2020, https://www.frauenfilmfestival.eu  Mit dazugehöriger Preisverleihung vom: Shoot KHM&IFFF Dortmund | Köln Nachwuchspreis für Künstlerinnen, der Film wird in der Sektion Spot on, NRW gezeigt.
  2. Preisverleihung und Präsentation eines textkünstlerischen Projekts im Rahmen einer Veranstaltung oder Reihe des Kölner Literaturhauses, https://literaturhaus-koeln.de
  3. Ausstellen von künstlerisch-medialen Projekten im Oktober und November 2020 im Museum Morsbroich (im 2. OG, Grafiketage/Projekträume) für 8 Wochen. Ausstellungseröffnung und Preisverleihung ist am 4. Oktober, Ausstellungsende am 29. November 2020 im Museum Morsbroich bei Leverkusen, http://www.museum-morsbroich.de


Wer kann sich bewerben:
Diplomandinnen und Absolventinnen der KHM, die das Diplom nach dem 1. Oktober 2018 gemacht haben oder die bis 22. November zum KHM-Diplom angemeldet sind.


Mit was bewerbe ich mich:

Mit 3 künstlerischen Arbeiten aus den letzten 3 Jahren und einem Lebenslauf. Die Bewerbungsunterlagen auf einem Stick oder PDF mit Sichtungslinks abzugeben. Ein Datenvolumen von 2 GB soll nicht überschritten werden.


Einschicken / Einreichen bis 22. November: gleichstellen@khm.de oder bei Ingrid Panne, Gleichstellungsbüro der KHM, 1. OG rechts, Peter-Welter-Platz 2.


Der KHM-Förderpreis für Künstlerinnen (auch Gleichstellungspreis genannt) hat sich seit 2006 erfolgreich an der KHM etabliert. Die Gleichstellung der KHM beabsichtigte von Anfang an, KHM-Studentinnen und angehende Künstlerinnen beim Übergang von der Kunsthochschule in den freien Markt im Kunst-, Film und/oder Medienbetrieb zu unterstützen. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Vernetzung und die Präsentation der prämierten Künstlerinnen und ihrer Werke mit/in professionellen Netzwerken und künstlerischen Öffentlichkeiten besonders wichtig und fördernd sind. Daher ist besteht dieser Nachwuchspreis aus einer Kombination von Preisgeld und Präsentation der künstlerischen Arbeit in einem solchem Köln- und KHM-nahen Netzwerk.

Die Auszeichnung wird entsprechend dem Studienkonzept „Mediale Künste“ an der KHM an drei unterschiedliche Künstlerinnen vergeben: An eine Künstlerin mit filmischem Schwerpunkt (Spielfilm, Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Animation, Bildgestaltung, Drehbuch), an eine Künstlerin aus dem weiten Feld der medialen Kunst (Fotografie, Mixed-Media-Art, Soundart) und an eine Künstlerin aus dem Feld der künstlerischen Textarbeit (Performance, Literatur).

Der KHM-Förderpreis für Künstlerinnen (auch Gleichstellungspreis genannt) hat sich seit 2006 erfolgreich an der KHM etabliert. Die Gleichstellung der KHM beabsichtigte von Anfang an, KHM-Studentinnen und angehende Künstlerinnen beim Übergang von der Kunsthochschule in den freien Markt im Kunst-, Film und/oder Medienbetrieb zu unterstützen. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Vernetzung und die Präsentation der prämierten Künstlerinnen und ihrer Werke mit/in professionellen Netzwerken und künstlerischen Öffentlichkeiten besonders wichtig und fördernd sind. Daher ist besteht dieser Nachwuchspreis aus einer Kombination von Preisgeld und Präsentation der künstlerischen Arbeit in einem solchem Köln- und KHM-nahen Netzwerk.

Die Auszeichnung wird entsprechend dem Studienkonzept „Mediale Künste“ an der KHM an drei unterschiedliche Künstlerinnen vergeben: An eine Künstlerin mit filmischem Schwerpunkt (Spielfilm, Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Animation, Bildgestaltung, Drehbuch), an eine Künstlerin aus dem weiten Feld der medialen Kunst (Fotografie, Mixed-Media-Art, Soundart) und an eine Künstlerin aus dem Feld der künstlerischen Textarbeit (Performance, Literatur).

KHM-Förderpreis für KünstLerinnen 2017 an Nieves de la Fuente Gutíerrez

Ausstellungseröffnung in Matjö - Raum für Kunst (25.01.2018)

Die Ausstellung läuft bis 22. Februar 2018

Fotos: Simon Rupieper / KHM

Ausstellung_Bridge_klein_22.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_2.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_3.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_6.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_5.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_8.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_15.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_16.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_17.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_19.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_18.jpg
Ausstellung_Bridge_klein_9.jpg
KHM-Förderpreis für Künstlerinnen 2016 an Elisa Balmaceda

Ausstellungseröffnung am 17. Februar 2017: KHM-Förderpreis für Künstlerinnen an Elisa Balmaceda

in Matjö – Raum für Kunst, Kulturwerk des BBK Köln, Mathiasstr. 15, 50676 Köln

Laudatio Prof. Julia Scher (Fotos Sara Hoffmann)

2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_01.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_08.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_07.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_11.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_14.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_09.JPG
2017Matjoe_KHMKuenstlerinnenpreisElisaBalmaceda_05.JPG
IMG_7788.JPG

Der KHM-Förderpreis für Künstlerinnen

Bewerbt Euch für KHM-Förderpreis für Künstler*innen (Gleichstellungspreis)! Die Gleichstellung der KHM möchte mit dieser Auszeichnung den Übergang von der Hochschule in den Kunst-, Film und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen.


Apply for the KHM prize for artist development (Equal Opportunities prize)!

The KHM is looking for a female artist/filmmaker whose work exhibits independent and engaged artistic expression.


Die AUSSCHREIBUNG für 2019/2020 erfolgt im Oktober 2019.

Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Juliane Kuhn
Tel.: +49 221 20189 - 135
Peter-Welter-Platz 2, 1. OG links

Sprechstunde: Mo, ab 15.30 Uhr


Vertreterin: Marketa Polednova


Gleichstellungsbüro

Ingrid Panne
Tel.: +49 221 20189 - 212
gleichstellen@khm.de

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwenden wir Cookies.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu und erlauben uns die Verwendung von Cookies.
Bitte warten