Corona aktuell

Logo
Logo Text

Corona aktuell

Corona-Virus / COVID-19 (Stand 27.04.2021)

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus hat die KHM basierend auf den Regelungen von Bund, Land und Kommunen umfangreiche Maßnahmen getroffen, ihre Hochschulmitglieder zu schützen. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln von Bund und Land sind strikt einzuhalten. 
Die KHM befindet sich in einem geschützten Betrieb. Er ist über Hygienepläne gesichert, die im Moment wieder aktualisiert bzw. angepasst werden.


Eine medizinische Mund-Nasen-Maske ist überall zu tragen. Medizinische Masken sind sogenannte OP-Masken des Standards FFP2 und höheren Standards (ohne Ausatemventil) oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).


Alle Nachfragen bitte immer mailen an: corona-buero@khm.de

Wie angekündigt kommt durch die Bundesnotbremse (siehe PDF links) und den neuen Paragraphen im Infektionsschutzgesetz §28b eine strengere einheitliche Reglementierung auf die KHM zu, die streng an Inzidenzen gebunden ist. Entsprechend gelten ab sofort (Sieben-Tage-Inzidenz in Köln > 165)  folgende Maßnahmen für den Hochschulbetrieb einschließlich der Durchführung von Projekten und Diplomen:


Zugang KHM:

ist für Studierende aufgrund des neuen § 28b IfSG vorerst nicht gestattet.


Lehrveranstaltungen:

Präsenzlehrveranstaltungen sind  untersagt.

Alle Lehrveranstaltungen müssen daher, wenn möglich online durchgeführt werden.


Präsenzprüfungen:

Präsenzprüfungen und darauf vorbereitenden Maßnahmen sind nur in Einzelarbeit zulässig, wenn diese aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht verlegt werden können oder eine Verlegung dem Prüfling nicht zumutbar ist. Tatsächliche Gründe können sich aus organisatorischen Umständen ergeben, z.B. wenn die Prüfungen aufgrund der räumlichen und personellen Kapazitäten vor Ort nicht mehr zeitnah oder im laufenden Semester nachgeholt werden können. Eine Unzumutbarkeit kann insbesondere bei einer erheblichen Verzögerung im Studienverlauf anzunehmen sein.

Dabei darf die Prüfung nur in Einzelarbeit auf- und abgebaut werden. Die Prüfer*innen müssten diese einzeln begutachten. Prüfungsgespräche sollten online stattfinden.


Projekte:

Die Durchführung von Projekten ist ausschließlich in Einzelarbeit möglich. Dementsprechend darf nur Equipment ausgeliehen werden, welches Studierende alleine bedienen können.


Ausleihe von Equipment:

Ausleihen sind grundsätzlich möglich. Es herrscht ein eingeschränkter Betrieb wegen der aktuellen Rahmenbedingungen. Priorität haben Diplomprojekte und solche, die aus Sicht der Lehre eine besondere Dringlichkeit haben (wie im Frühjahr 2020).

Equipment für notwendige Prüfungen und deren vorbereitende Maßnahmen können im Rahmen einer kontaktarmen Durchführung und Abwicklung der Ausleihe ausgeliehen werden.

Die Quickausleihe ist ebenfalls mit vorheriger Buchungsanfrage möglich.

Mobile Arbeitsgeräte (Laptops) können nach bekannter Priorisierungsvorgabe des Rektorates (Diplome > 2. Projekt > 1. Projekt > Seminarübungen) ebenfalls temporär ausgeliehen werden.

Bitte wendet Euch an ausleihe@khm.de.


Zugang zu Einzelarbeitsplätzen:

Der Zugang zur KHM, auch zu Einzelarbeitsplätzen ist aufgrund des neuen § 28b IfSG vorerst

nicht gestattet.


Regelstudienzeit:

Die Regelstudienzeit für Studierende erhöht sich für alle im WS 2020/21 eingeschriebenen Studierenden um ein weiteres Semester. Für Studierende, die bereits im Sommersemester 2020 eingeschrieben bzw. zugelassen waren, erhöht sich die Regelstudienzeit somit um zwei Semester.



Ich fühle mich krank! Was tun?

Unbedingt die Hausarztpraxis anrufen und zuhause bleiben. Der Arzt berät über das weitere Vorgehen. Beratung erfolgt auch unter der Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (Tel. 116 117) oder beim  Gesundheitsamt Köln (Neumarkt 15 -21, 50667 Köln, Tel. 0221 / 221 -33500). Bis zu drei Tagen ist ein Zuhausebleiben ohne Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung möglich.


Corona positiv: Wie melde ich einen Corona-Infektionsfall?

Für alle Personen (auch Gäste, Dozierende oder Besucher), die akut erkrankt sind, gilt ein Hausverbot. Das gilt gleichfalls, wenn bis zu zwei Wochen nach einem persönlichen Termin oder einer Präsenz an der KHM ein positiver Corona-Befund gestellt wird. Alle sind zudem aufgefordert, die KHM über ihre zentrale Informationsstelle (corona-buero@khm.de) unmittelbar darüber in Kenntnis zu setzen, die Kontaktpersonen innerhalb der wahrscheinlichen Inkubationszeit zu benennen und sich im bestätigten Fall auch immer beim Gesundheitsamt der Stadt Köln zu melden.

Studierende werden aufgefordert, diese Informationen zudem der*m jeweilige*n Lehrende*n bzw. Prüfende*n zukommen zu lassen.

Beschäftigte in der Lehre und in der Verwaltung informieren zudem auch ihre*n direkte*n Vorgesetzte*n und die Personalabteilung (abt3@khm.de).

Beschäftigte, die gesundheitlich dazu in der Lage sind, haben in dieser Zeit von Zuhause zu arbeiten. Die*er Vorgesetzt*e sorgt für eine entsprechende Ermöglichung der Arbeit von zu Hause, soweit die dienstlichen Aufgaben dies erlauben.

Gegenüber Personen, die in "engem Kontakt" (Kategorie I gemäß RKI) mit einer oder mehreren an SARS-CoV-2 erkrankten Personen standen oder noch stehen, wird für die Dauer des engen Kontaktes und 14 Tage darüber hinaus ebenfalls ein Hausverbot für die KHM ausgesprochen. Sie haben in dieser Zeit von Zuhause zu arbeiten. Die*er Vorgesetzte sorgt für die Ermöglichung der Arbeit von zu Hause, soweit die dienstlichen Aufgaben dies zulassen.


Ich komme (zurück) aus einem Risikogebiet im Ausland. Was tun?

Für alle Rückkehrer aus Risikogebieten gilt eine Pflichtquarantäne von zehn Tagen. Das Robert Koch-Institut aktualisiert fortlaufend die zu beachtenden Regeln und die  Liste der Risikogebiete.

Zudem alle Hinweise des Bundesgesundheitsministeriums.


Behördlich angeordnete Quarantäne

Für den Fall einer behördlich angeordneten Quarantäne haben die Lehrenden wie die Beschäftigten dies der zentralen Informationsstelle der KHM (corona-buero@khm.de) sowie der Abteilung Personal (abt3@khm.de) zu melden, um der KHM die Möglichkeit zu eröffnen, Ersatzansprüche gemäß Infektionsschutzgesetz geltend zu machen.

Studienbüro

Claudia Warnecke

Christina Hartmann

Juliane Schwibbert

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln


Tel.: +49 221 20189 - 119 / 187 / 249
Fax: +49 221 20189 - 49119
E-Mail: studoffice@khm.de


Zur Zeit für Publikumsverkehr geschlossen. Bitte alle Anfragen telefonisch, Mo - Do 9.30 bis 13 h, oder per E-Mail.



Sommersemester 2021

Vorlesungszeit:

12.04. bis 23.07.2021


Wintersemester 2021/22

Vorlesungszeit:
​​​​​​​18.10.2021 bis 11.02.2022

Bitte warten