Auszeichnungen in NRW / Regional

JK-KfM-2015.jpg
Seit 1990 (Auswahl)

Bergischer Kunstpreis: (2015) Matthias Wollgast

Blicke 23 - Filmfestival des Ruhrgebiets: (2008) Daniel Burkhardt mit "Rauschen und Brausen" (Experimentalfilm); (2010) Anna Hepp mit "Ein Tag und eine Ewigkeit" (Blicke Filmpreis); (2011) Kerstin Gramberg mit "Nekropolis" (Fiktionfilmpreis Ruhr); (2015) Daniel Burkardt mit "In other words" (Preis für experimentelle Kunst und Animation Ruhr)


Bonner Kunstpreis: (2017) Matthias Wollgast


Chargesheimer-Stipendium für Medienkunst der Stadt Köln: (1998) Lili Voigt und Marcus Krips; (1999) Achim Mohné, Mario Ramiro, Thomas Roppelt, Andreas Köpnick für die Gruppe „autopsi“; (2000) Heike Mutter; (2002) Rosa Barba; (2003) Corinna Wichmann; (2006) Tamara Lorenz; (2007) Thorsten Schneider; (2008) Daniel Burkhardt; (2009) Gerriet K. Sharma; (2011) Evamaria Schaller; (2012) Karen Eliot; (2013) Aino Korvensyrjä; (2014) Julia Weißenberg; (2015) Benjamin Ramirez Pérez; (2016) Miriam Gossing und Lina Sieckmann; (2017) Şirin Şimşek


DEW21 Kunstpreis: (2016) Nominierung von Nadine Decker

Förderpreis Junge Kunst, Kunstverein Siegen: (2017) Julius Brauckmann

Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler des Landes NRW: (1994) Sybille Stürmer (Film); (1996) Susanne Ofteringer (Film)(1998) Jörn Hintzer und Thomas Kutschker (Film); (1999) Züli Aladag (Film); (2002) Erica von Möller (Film), Katja Davar und Hee-Seon Kim (Multimedia); (2003) Olaf Val (Medienkunst); (2004) Yunchul Kim und Agnes Meyer-Brandis (Medienkunst); (2006) Anja Hempe (Medienkunst); (2007) Esin Büyükyildirim und Ozan Özbanazi (Mediengestaltung); (2011) Jana Debus und Katharina Pethke (Film), Jens Pecho (Medienkunst); (2012) Isabel Prahl und Tama Tobias-Macht (Film), Philipp Hamann und Alexander Basile (Medienkunst); (2013) Lukas Marxt und Mareike Wegener (Film), Alwin Lay (Medienkunst), Laura Pooplow (Architektur), Gunther Geltinger (Literatur); (2014) Verena Friedrich (Medienkunst), Janina Jung (Film), Kerstin Neuwirth (Film) und Timo Seber (Malerei, Graphik, Bildhauerei); (2015) Vera Drehbusch und Bastian Hoffmann (Medienkunst); Philippa Bauer und Markus Lenz (Film); (2016) Hannah Dörr (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung), Alexander Pascal Forré (Medienkunst), Laurentia Genske (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung), Robin Humboldt (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung), Matthias Wollgast (Malerei, Graphik, Bildhauerei); (2017) Johannes Bendzulla (Medienkunst), Miriam Gossing (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung), Lina Sieckmann (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung), Miguel Müller-Frank (Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung) und Nico Joana Weber (Medienkunst), 

Nachwuchspreis für junge Talente beim Förderpreis NRW: (2016) Adrian Witzel (Medienkunst); (2017) Levin Krasel (Medienkunst)


Förderpreise der Landeshauptstadt Düsseldorf: (2017) Robert Olawuyi (Sparte Bildende Kunst)

Gargonza Arts Awards: (2016) Jan Hoeft


GWK-Förderpreis: (1996) Andreas M. Kaufmann; (2008) Daniel Burkhardt; (2010) Johanna Reich; (2012) Nina Poppe


Ida Gerhardi Förderpreis: (2016) Nominierung von Anna Lytton


Internationale Kurzfilmtage Oberhausen: (2010) 1. Preis NRW-Wettbewerb für "Holding Still" von Florian Riegel; (2012) NRW-Förderpreis für "Daphne und Noa" von Simon Steinhorst (Animation; (2013) NRW-Förderpreis für "Anfang Juni" von Kerstin Neuwirth (Spielfilm); (2014) 1. Preis NRW-Wettbewerb für "Das blaue Auto" von Valerie Heine (Spielfilm); (2015) Förderpreis NRW-Wettbewerb für "Cachorro Loko" von Igor Shin Moromisato (Animation); (2016) 1. Preis NRW-Wettbewerb für "Ocean Hill Drive" von Miriam Gossing und Lina Sieckmann (Experimentalfilm), Förderpreis NRW-Wettbewerb für "Das Leben ist hart" von Simon Schnellmann (Animation); (2017) 3Sat-Förderpreis im Deutschen Wettbewerb für "El Manguito" von Laurantia Genske und Simon Rittmeier (Dokumentarfilm), Förderpreis des NRW-Wettbewerbs für "Stranden" von Moïra Himmelsbach (Spielfilm)

Kinofest Lünen: (2017) Drehbuchpreis für "Die Körper der Astronauten" von Alisa Berger

Karl Schmidt-Rottluff-Stipendium:  (2008) Freya Hattenberger; (2012) Eli Cortiñas; (2014) Pauline M'Barek und Jens Pecho


Kölner Design Preis: (2008) Andreas Muxel mit „Connect“ (eigenreaktive Skulptur, 2008); (2009) Patrick Doberenz und Philipp Enders mit „man stirbt.“(Experimental-, Dokumentarfilm 2009); (2013) Jens Standke mit „Vinylaktiten/Vinylagmiten“ (Soundinstallation); (2014) 3. Preis, Alexander Gurko mit „Music PC“; (2015) 1. Preis, Michael Binz mit "Herman The German"


Kölner Tanztheaterpreis: (2016) Reut Shemesh mit "LEVIAH"


Kollegiat an der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste: (2015) Rozbeh Asmani 


Kölnischer Kunstverein, Atelierprogramm: (2015) Selma Gültoprak, Jan Hoeft, Stefanie Klingemann, Alwin Lay, Peter Miller (Fellow an der KHM); (seit 2003) Daniel Ansorge, Rosa Barba, Tanja Bogo, Daniel Burkhardt, Eli Cortiñas, Marianna Christofides, Tobias Daemgen, Tim Elzer, Kerstin Ergenzinger, Andreas Hirsch, Alfons Knogl, Pauline M’barek, Timothy Shearer, Shigeru Takato, Stephanie Thiersch, Britta Wandaogo


Konrad von Soest-Preis: (2011) Videokunst, Johanna Reich


Künstlerstipendium Istanbul der Stadt Köln: (2009) Tessa Kanpp; (2011) Alfons Knogl; (2012) Jana Debus; (2015) Mareike Wegner, Marianna Christofides; (2016) Philipp Enders, Noa Gur und Evamaria Schaller


KunstFilmBiennale:  (2009) Förderpreis für den besten experimentellen Film für Jana Debus „Gregor Alexis“ (Experimentalfilm, 2009)


Marler Video-Kunst-Preis: (1996) Lobende Erwähnung für Anna Anders für „Cut, cut Difference“; (1998) Sonderpreis für Aurelia Mihai mit „Endlose Bewegung“ (Videoinstallation); (2006) Sonderpreis für Daniel Burkhardt mit „grundlos“ (Experimentalvideo); (2008) Videokunstpreis für Daniel Burkhardt mit „Rauschen & Brausen I“ (Videoarbeit); (2010) Michaela Schweiger mit „Begleiter“ (Video) und Besondere Erwähnung für Marcus Zilz mit „empty Sven“ (Experimentalfilm); (2013) Lukas Marxt mit „Reign of Silence“ (Videoinstallation); (2016) Nominierung für Angelika Herta und Ali Chakav


Mediengründerzentrum NRW, Jahresstipendien an Studierende / AbsolventInnen: (2006) Daniel Gräbner (Rif Film), Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier (Brügger Haaßengier GbR); (2007) Michael Schwertel (Power Toons), Tom Schreiber und Olaf Hirschberg (58Filme); (2008) Anna Ditges (punktfilm), Lale Nalpantoglu (le und la), Robert Wiezorek (film-manufaktur); (2009) Ariane Kessissoglou (ROCKET FOR KIDS), Baris Aladag ( Park 17), Erik Winker, Martin Roelly (HUPE Film- und Fernsehproduktion GbR), Silvia Schopf und Jochen Peters (areafilm); (2010) Richard Egmont Bade (Badini Film- und Fernsehproduktion), Natalie Bewernitz und Marek Goldowski (Bewernitz Goldowski GbR), Alexandra Schröder (Edie Film); (2011) Maximilian Leo (augenschein Filmproduktion), Niki Drozdowski (Cinema Ergo Sum Filmproduktion), Christian Rau, Marcus Overbeck (Filmefahrer Pictures), Samy Challah und Jasin Challah (PuppetEmpire); (2012) Philipp Käßbohrer und Matthias Schulz (bildtonfabrik), Andre Zimmermann (Counter pulse Audio), Fabian Driehorst und Frédéric Schuld (Fabian & Fred), Patrick Doberenz und Philipp Enders (Gegenschuss Film- und Fernsehproduktion), Henning Ricke (Lumatik Filmproduktion), Jie Lu (Studio DREI), Vivian Vrancken (Wertarbeit Media); (2013) Erim Giresunlu (3M2 Filmproduktion), Sandeep Mehta (mehtafilm), Hannes Lang, Carmen Losmann und Mareike Wegener (Petrolio), Bijan Benjamin (Straight Films); (2014) Caroline Kox (Paradies); Michael Straßburger (Straßburgerfilm9); (2015) Markus Lenz, Eli Roland Sachs (Dokomotive GbR) ; (2016) Echo Ho, Gonzalo H. Rodgriguez (Gonzo Echo Space Agency), Anna Hepp (Silver Surfer), Diana Menestrey, Camilo Colmenares, Igor Shin Moromisato (Vamos Anmimation); (2017) Tian Dong (New Dimension Media), Jonas Hartung (Million Moods), Nikolas Jürgens (Leib+Seele), Arne Strackholder (BildBühne) 

New Talents Biennale Cologne: (Publikumspreis 2016) Sebastian Thewes


Peter Mertes Stipendium / Bonner Kunstverein: (2012) Timo Seber und Evamaria Schaller, (2016) Katharina Monka


Schloss Ringenberg Stipendium: (2005) Aurelia Mihai; (2009) Tamara Lorenz; (2010) Franziska Cordes; (2012) Felix Burger; (2013) Verena Seibt (mit Clea Stracke), Sonja Engelhardt; (2014) Julia Weissenberg; (2015) Henning Frederik Malz

Bitte warten