Holographie und Lichtkunst

Mischa Kuball, Martina Mrongovius, Urs Fries (Leiter des Holographielabors)

 
  zurück zur Hauptseite  
  Im Vordergrund steht die projektbezogene Lehre, d.h. Angebote, u.a. offen auch für die Mitarbeit von CIAM Studierenden, werden in einem Prozess des Monitoring und selbst verantwortlichen Handelns mit externen (institutionellen) Partnern entwickelt und über mehrere Semester erarbeitet.
Die einzelnen Entwicklungen werden in zwei Verfahren - derzeit TeamTeaching mit Hans Ulrich Reck und dem Kolloquium in einem wöchentlichen Rhythmus an die Diskussion rückgekoppelt; hierbei ergeben sich Schnittstellen und Möglichkeiten zur Kooperation mit den Kollegen/Kolleginnen der Medienkunst, aber auch im Bereich der Theorie und der Abteilung für Kooperationen/Ausstellungen;

Aktueller status Quo der MinusEins-Kooperation 2008/09 ff:
Art Cologne, Kunsthalle Wilhelmshaven, Kunstverein Kohlenhof Nürnberg, Freiburg Schlossberg, EMAF 2009/ Osnabrück, KIT/ Düsseldorf und eine Institution in Köln - noch in Verhandlung, Montag-Stiftung Bonn mit -1/MinuEins ab SoSe 2009/ und HU Reck - in Vorbereitung;
Alle Kooperationen bilden real existierende Modelle von Recherche, Konzeptentwicklung, Planung Durchführung und Vernetzung, sowie Einblick in die Budgetierung an;

Daran direkt angedockt sind alle visuell-experimentellen Medien, d.h. z.B. die Entwicklung der Lichtbasierten Medien erfolgt über die Notwendigkeiten aus den jeweiligen Projekten.Alle Projekte werden gemeinschaftlich in unterschiedlichen Rollen durchgeführt; einzelne studentische Projekte werden im TeamTeaching, Kolloquium oder in der Einzelsprechstunde bearbeitet - das jeweilige Format entscheidet der Studierende.
Im Rahmen von Gastvorträgen und Workshops werden die eingeleiteten Prozesse verdichtet und vertieft, sie bilden einen festen Rahmen in der projektbezogenen Arbeit und verstehen sich semesterübergreifend.
In diesem Rahmen sind auch die erweiterten Exkursionen verortet.

Das Labor für Holographie und experimentelle Bildtechnik bietet u.a. Holographische Stereogramme (Bewegungshologramme), Holographie-Tisch mit Krypton Laser, Denisyuk- und Lasertransmissions-Hologramme, Holographisch-Optische Elemente, Dot Matrix Drucker, Soft- und Hardwarebasiertes 3D-Scanning, Laser Scanning, Gelaserte Schlieren-Photographie, Linsenraster Photographie, Digitale Panoramaphotographie, Motion Tracking, Camera Tracking, Video Stabilisierung, Image Stacking und Video Stitching, Video Retiming, Video und Standbild Morphing, Nass- und Entwicklungsraum / Interface Labor zur Entwicklung der Hologramme, Zubereitung von speziellen photographischen Emulsionen; Ätzung und Belichtung von Platinen.