Nocturne 58: No ONE will survive!


Nocturne 58: No ONE will survive!
Donnerstag – 09. Oktober 2014, 19:00 h
Aula der Kunsthochschule für Medien
Filzengraben 2
Köln Altstadt
Nähe Heumarkt
Eintritt frei

Programm:

Ali Chakav, Stephanie Glauber, Tim Gorinski, Miriam Gossing, Axel Pulgar, Qimeng Sun, Sebastian Thewes – sound works

Anthony Moore, Hans-Ulrich Reck – lectures

Mario de Vega, Joker Nies – sound performance concert

Therapeutische Hörgruppe Köln – audiovisual trance

Moving Sounds – radiophonic work (A.M.)

Haunted Sonorities – exploring modular electropsychosonics (open stage)

…………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Mario de Vega und Joker Nies bewegen sich, gemeinsam mit Hans Tammen als Trio „Die Schrauber“, seit fast 10 Jahren in den extremeren Gefilden der improvisierten elektronischen Musik. Zum heutigen Anlass treffen sich Nies und de Vega, um ein musikalisches Ritual zu zelebrieren, das der Vertiefung in die tieferen Tiefen tieft. Glück Auf!

Mario de Vega (Mexico City, 1979) – http://mariodevega.info

Through site-specific interventions, sculpture, documentation of ephemeral interventions, and publications, his work overlaps relations between failure, vulnerability and simulation. He has performed and exhibited his work across Europe, Mexico, North America, South Africa, India, Russia and Japan. He lives and works in Berlin and Mexico City.

Joker Nies (Dortmund, 1958) – http://www.klangbureau.de

Joker Nies experimentiert seit Anfang der 80er Jahre mit allen Arten elektronischer Klangerzeuger für seine Live-Improvisationen. Über die Jahre entstand eine Anzahl modifizierter oder selbst entwickelter elektronischer Klangerzeuger, mit einer stark erweiterten Palette originärer Klänge.
Elektro-Sapiens Nies geht als Wellenleiter auch gerne unvorhersehbare Verbindungen ein, um als Widerstand in die Schaltungen seiner offenen Schaltkreise, Omnichords und mysteriösen Synthesizer einzugreifen.

Comments are closed.

    • Must a Song always be a Song ?

      Hans W. Koch & Dirk Specht Theorieseminar Grundstudium Filzengraben 8-10, Klanglabor, Mittwochs 17:00 – 19:00 h Von Proto-Trobador Guilhem de Peiteus ́ „Lied über Nichts“ aus dem 11. Jahrhundert bis zum aktuellen Rap, Pygmäengesängen aus Afrika bis zu Rob Paravonians Metasong „Pachelbel Rant“: Lied / Song / Chanson / Canzona ist eine der ältesten Formen, [...]

      Lies den ganzen Artikel »

    • RSSArchiv von »
    • Nocturne 68: Claus van Bebber

      Nocturne 68: Claus van Bebber – Vintage Vinyl Vanguard (Schallplattenkonzert) Donnerstag – 02. Juni 2016, 20:00 h Aula der Kunsthochschule für Medien Filzengraben 2 Köln Altstadt Nähe Heumarkt Eintritt frei Schallplatten und Plattenspieler sind für Claus van Bebber was für Paganini die Geige war und der Marmor für Michelangelo: Instrument und Objekt einer künstlerischen Praxis, [...]

      Lies den ganzen Artikel »

    • RSSArchiv von »
  •